Formel 2: Mick Schumacher Neunter im Qualifying von Monza

Formel 2 : Mick Schumacher Neunter im Qualifying von Monza

Mick Schumacher ist eine Woche nach dem schockierenden Unfalltod von Anthoine Hubert mit Mühe in den Formel-2-Alltag zurückgekehrt. Im Qualifying von Monza belegte der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher am Freitag den neunten Rang.

Im Rennen am Samstag (16.45 Uhr) hat Schumacher (20) damit aber gute Chancen, sich für das Sprintrennen am Sonntag (10.50) eine gute Ausgangsposition zu erarbeiten. Die Top Acht starten dann in umgekehrter Reihenfolge, der Rest von der jeweiligen Endplatzierung des Hauptrennens. Die Bestzeit am Freitag fuhr der Brite Callum Ilott.

Schumacher war am Mittwoch bei einem Ferrari-Festakt auf dem Mailänder Domplatz von den italienischen Fans mit "Schumi"-Sprechchören gefeiert worden. Schumacher selbst brachte seine Vorfreude auf den Auftritt in Italien zum Ausdruck.

Nichtsdestotrotz steht das Wochenende noch immer unter dem Eindruck von Huberts tragischen Unfall vergangenen Wochenende in Belgien statt. Das BWT-Arden-Team verzichtete auf die Nominierung eines Ersatzes für den Franzosen und würdigte Hubert im Fahrerlager.

(lt/sid)
Mehr von RP ONLINE