DTM: Jamie Green siegt in der Lausitz

DTM: Green siegt in der Lausitz vor Ekström

Audi-Pilot Jamie Green hat den vierten DTM-Lauf auf dem Lausitzring gewonnen. Bei seinem 15. Sieg im 142. Rennen verwies der Brite seinen Markenkollegen Mattias Ekström (Schweden) und den kanadischen Pole-Setter Robert Wickens (Mercedes) auf die Plätze zwei und drei.

Tags zuvor hatte Mercedes-Pilot Lucas Auer (Österreich) mit Pole und Sieg die volle Ausbeute von 28 Punkten ergattert, am Sonntag kam der DTM-Spitzenreiter nicht über Rang zehn hinaus. Dennoch reist der 22 Jahre alte Neffe des neuen DTM-Bosses Gerhard Berger als Spitzenreiter zur dritten Station am Hungaroring vor den Toren Budapests (17./18. Juni).

Mit 69 Punkten liegt Auer deutlich vor dem ebenfalls zweimaligen Saisonsieger Green (53) und seinem Mercedes-Kollegen Gary Paffett (Großbritannien/46). Bester Deutscher in der Gesamtwertung ist Ex-Meister Mike Rockenfeller (Neuwied) als Vierter mit 41 Zählern. Am Sonntag erreichte der Audi-Pilot Rang fünf.

  • DTM : Wittmann jubelt über den zweiten Titel

BMW enttäuschte indes erneut. Als bester Vertreter der Münchner, die seit 2012 in der Lausitz nicht mehr gewinnen konnten, wurde der Belgier Maxime Martin Achter.

(sid)