DTM Hockenheim 2018: Audi-Pilot Rene Rast wahrt Chance auf DTM-Titel

Sieg in Hockenheim: Audi-Pilot Rast wahrt Chance auf DTM-Titel

Beim Saisonfinale der DTM steigt die Spannung um den Titelgewinn. Der Mindener Rene Rast hat im Audi das erste Rennen gewonnen. Damit hat er rechnerisch weiterhin die Chance auf den Titel.

Rene Rast (Minden) hat das vorletzte Saisonrennen der DTM in Hockenheim gewonnen und seinen fünften Laufsieg in Folge gefeiert. Der Audi-Pilot setzte sich am Samstag vor seinem Markenkollegen Robin Frijns (Niederlande) und Timo Glock (Wersau) im BMW durch. Mercedes-Fahrer Gary Paffett (England) übernahm mit dem vierten Platz die Führung in der Gesamtwertung von Paul Di Resta (Schottland), der als Achter ein enttäuschendes Ergebnis einfuhr.

"Ich habe keine Worte dafür. Unglaublich", sagte Rast bei Sat.1: "Es war ein Wahnsinnsrennen. Die Meisterschaft ist jetzt komplett offen, das ist genau das, was wir uns gewünscht haben."

Paffett hat 239 Punkte auf dem Konto, Di Resta folgt mit 233 vor Rast, der 224 Zähler hat. Die Meisterschaftsentscheidung fällt damit im letzten Saisonrennen am Sonntag (13.30 Uhr/Sat.1). Das Qualifying (11.10 Uhr) hat ebenfalls enorme Bedeutung, da die besten drei des Zeittrainings Meisterschaftspunkte bekommen.

Sollte Paffett oder Di Resta den Titel holen, wäre es der krönende Abschluss des Kapitels DTM für Mercedes. Die Stuttgarter, die sich aus der Tourenwagenserie zurückziehen und 2019 in der Elektroserie Formel E starten werden, haben bereits die Team- und die Markenwertung für sich entschieden.

(rent/sid)
Mehr von RP ONLINE