Leichtathletik: Weltmeister Semenya, Gudzius und Francis beim ISTAF in Berlin

Leichtathletik: Weltmeister Semenya, Gudzius und Francis beim ISTAF in Berlin

Elf Tage vor dem 76. ISTAF der Leichtathleten im Berliner Olympiastadion haben drei weitere Weltmeister ihre Teilnahme zugesagt. Neben Speerwurf-Ass Johannes Vetter (Offenburg) und Sprint-Star Dafne Schippers (Niederlande) werden auch Caster Semenya (Südafrika), Andrius Gudzius (Litauen) und Phyllis Francis (USA) am 27. August beim ältesten Leichtathletik-Meeting der Welt an den Start gehen.

"Toll, dass so viele Weltklasse-Athleten ins Olympiastadion kommen, darunter sechs Weltmeister, die schon jetzt zugesagt haben", sagte Meeting-Direktor Martin Seeber: "Wir werden in den nächsten Tagen weitere Weltmeister und Medaillengewinner aus London verpflichten. Die ISTAF-Zuschauer können sich auf spannende Duelle in allen Disziplinen freuen." Insgesamt werden rund 180 Athleten an den Start gehen, darunter auch die Berliner Diskus-Olympiasieger Robert und Christoph Harting, der französische Stabhochsprung-Weltrekordler Renaud Lavillenie, Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler (Jena) und die Shooting Stars Konstanze Klosterhalfen (Leverkusen) und Gina Lückenkemper (Dortmund).

(sid)