Team-EM in der Leichtathletik: Silvio Schirrmeister holt ersten deutschen Sieg

Team-EM in der Leichtathletik: Silvio Schirrmeister holt ersten deutschen Sieg

Hürdenläufer Silvio Schirrmeister hat den deutschen Leichtathleten bei den Team-Europameisterschaften im englischen Gateshead einen Start nach Maß beschert. Vor allem dank des überraschenden Sieges des Chemnitzers über 400 m Hürden liegt die DLV-Auswahl nach sieben von 40 Entscheidungen mit 64 Punkten knapp hinter Russland (65) auf Platz zwei.

Schirrmeister lief eine persönliche Bestzeit von 49,15 Sekunden und unterbot die Norm für die WM in Moskau (10. bis 18. August). Der 24-Jährige schlug in Gateshead sogar Weltmeister Dai Greene (Großbritannien) deutlich, der in 49,39 Zweiter wurde. "Das ist sensationell, der Hammer! Wie hat mein alter Sportlehrer gesagt: Da hab ich mir ein Zucker-Ei verdient", sagte Schirrmeister bei leichtathletik.de. Einen zweiten Platz erreichte Hammerwerfer Markus Esser (Leverkusen) mit 76,32 m hinter dem Polen Pawel Fajdek (77,00). Bei starkem Gegenwind von 4,3 m/s wurde Tatjana Pinto (Münster) über 100 m in 11,72 Sekunder Dritte, im Männersprint landete Martin Keller (Leipzig) ebenfalls mit Gegenwind in 10,46 auf Platz vier.

(sid/spol)
Mehr von RP ONLINE