Kenianischer Doppelsieg: Sabrina Mockenhaupt bei New York Marathon Siebte

Kenianischer Doppelsieg : Sabrina Mockenhaupt bei New York Marathon Siebte

Langstrecken-Ass Sabrina Mockenhaupt ist beim New York Marathon unter die Top 10 gelaufen. Die 32 Jahre alte Siegerländerin kam nach 2:29:10 als Siebte ins Ziel und knackte die Norm für die Europameisterschaft 2014 in Zürich.

Den Marathon-Klassiker gewann die Kenianerin Priscah Jeptoo. Die Olympiazweite von London triumphierte nach 2:25:07 Stunden vor der Äthiopierin Buzunesh Deba (2:26:56).

Jeptoo, die auch beim London-Marathon als Erste durchs Ziel gelaufen war, gewann 100.000 Dollar Preisgeld und zusätzliche eine Prämie von 500.000 Dollar für den Gesamtsieg der World-Marathon-Serie.

Bei den Männern gewann ebenfalls ein Kenianer: Geoffrey Mutai verteidigte nach 2:08:23 Stunden seinen Titel, den er 2011 gewonnen hatte. Im vergangenen Jahr war der New-York-Marathon wegen der Folgen des Hurrikans "Sandy" abgesagt worden. Auch Mutai kassierte wie seine Landsfrau Jeptoo neben dem 100.000-Preisgeld den Jackpot über 500.000 Dollar.

"Der starke Nordwind hat allen zu schaffen gemacht. Als wir bei der Hälfte nach 1:16 Stunden durchgegangen sind, hatte ich eine gute Zeit schon längst wieder abgeschrieben", schrieb Mockenhaupt bei Facebook: "Aber es ging auf der zweiten schwierigeren Hälfte doch irgendwie und ich habe endlich noch mal mein 'Mocki-Kämpferherz' spüren können! Hatte in der letzten Zeit gedacht, ich hätte es verloren!"

(sid)
Mehr von RP ONLINE