Verletzter Diskus-Star Harting sieht kaum Chancen auf vierten WM-Titel in Serie

Donaustauf · Der verletzte Diskus-Olympiasieger Robert Harting hält einen vierten Weltmeister-Triumph hintereinander 2015 in Peking für unwahrscheinlich. "Die Chance auf einen WM-Titel ist schwindend gering, wenngleich sie noch da ist", erklärte der 30-Jährige in einem Interview auf leichtathletik.de (Montag). Harting hatte sich Mitte September einen Kreuzbandriss zugezogen und befindet sich derzeit zur Reha im bayrischen Donaustauf.

Robert Harting – Diskuswerfer, Olympiasieger, Weltmeister
17 Bilder

Das ist Robert Harting

17 Bilder
Foto: dpa

Nach der Operation Ende Oktober muss der Berliner im Moment eine kritische Phase im Heilungsprozess überstehen. "Sehnen ähnliches Gewebe muss zu einem Band werden. Genau in diesem Zeitraum ist die Gefahr groß, dass das Band wieder reißt", sagte der "Sportler des Jahres 2013", der im August in Zürich souverän seinen zweiten EM-Titel gewonnen hatte.

Ende Januar soll das Aufbautraining beginnen, Ende August steht die WM in Peking an. "Sich einen genauen zeitlichen Horizont zu setzen, bringt nichts. Das habe ich aus meinen zurückliegenden Knie-OPs gelernt", sagte Harting, der 2009 in Berlin, 2011 in Daegu/Südkorea und 2013 in Moskau WM-Gold gewonnen hatte.

(dpa)