Russischer Kugelstoßer: Maxim Sidorow wegen Dopings für ein Jahr gesperrt

Russischer Kugelstoßer: Maxim Sidorow wegen Dopings für ein Jahr gesperrt

Der russische Kugelstoßer Maxim Siderow ist für ein Jahr wegen eines Verstoßes gegen die Doping-Regeln gesperrt worden. Wie der Leichtathletik-Verband des Landes am Mittwoch mitteilte, gilt der Bann rückwirkend vom 3. Juli an.

Dem Dritten der Hallen-Europameisterschaften 2011 und Olympia-Teilnehmer von 2012 in London ist die Einnahme des zur Doping-Verschleierung genutzten Diuretikums Indapamid nachgewießen worden.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE