Leichtathletik-Wm: Magen-Darm-Probleme im deutschen Team

Leichtathletik-Wm: Magen-Darm-Probleme im deutschen Team

Die deutsche Nationalmannschaft wird bei der Leichtathletik-WM in London von Magen-Darm-Problemen geplagt. "Wir haben daraufhin zusammen mit der medizinischen Kommission der IAAF Gespräche geführt, und die Hygienestandards im Hotel wurden kurzfristig deutlich erhöht", sagte Andrew Lichtenthal, leitender Verbandsarzt des DLV.

Zudem wurden die deutschen Athleten angewiesen, als Vorsichtsmaßnahme verstärkt Desinfektionsmittel zu benutzen, sich regelmäßig die Hände zu waschen, überschwängliche Umarmungen, Handshakes sowie offen liegendes Obst zu meiden. Das deutsche Team ist wie andere Delegationen auch in London im Hotel "The Tower" an den St. Katharine's Docks untergebracht. Lichtenthal berichtete, dass andere Teams ebenfalls mit Magen-Darm-Problemen zu kämpfen haben.

(sid)