1. Sport
  2. Leichtathletik

Leichtathletik-WM 2022 - Eugene: Medaillenspiegel, Zeitplan, TV-Übertragung und Live-Stream

Highlights, TV-Übertragung, Medaillenspiegel : Das müssen Sie zur Leichtathletik-WM 2022 wissen

Die Leichtathletik-WM 2022 versammelt die Weltelite in den USA. Welche Wettbewerbe werden die Highlights? Wer sind die Stars? Welche Deutschen haben Medaillenchancen? Wo wird die WM im TV und Live-Stream übertragen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Das Jahr 2022 hat für die Stars der Leichtathletik und auch die Zuschauer eine Menge zu bieten. Innerhalb von nur einigen Wochen stehen die Deutsche Meisterschaft in Berlin, die Weltmeisterschaft in Eugene und die Europameisterschaft in München auf dem Programm. Das wichtigste Ereignis wird aber sicherlich die WM in den USA sein, denn dort geht es um die begehrten Medaillen, dort werden die besten der Welt gesucht. Wir haben alle wichtigen Infos zur WM zusammengestellt.

Wo und wann findet die Leichtathletik-WM 2022 statt?

Die WM findet von Freitag, 15. Juli, bis Sonntag, 24. Juli, in Eugene in den USA statt. Die Wettbewerbe werden im Hayward Field der University of Oregon. Eigentlich hätte die WM schon im vergangenen Jahr stattfinden sollen, doch aufgrund der Corona-Pandemie wurde sie auf das Jahr 2022 verschoben. Die WM in Eugene findet in diesem Sommer zudem etwas früher als gewohnt statt, da neben der Europameisterschaft auch noch die Commenwealth-Games ausgetragen werden.

Warum findet die Leichtathletik-WM 2022 in Eugene statt?

Die WM 2022 wurde bereits im April 2015 an Eugene vergeben – allerdings ohne den sonst üblichen Bewerbungsablauf. Kritik wurde im Zuge dessen laut, weil im US-Bundesstaat auch der Sportartikel-Hersteller Nike seinen Sitz hat und in Eugene auf dem Gelände eine Leichtathletik-Lauf-Einheit beheimatet, der unter anderem auch die deutsche Langstreckenläuferin Konstanze Klosterhalfen angehört.

Wie oft findet die Leichtathletik-WM statt?

Eine Weltmeisterschaft wird in der Leichtathletik in der Regel alle zwei Jahre veranstaltet. Die ersten Titelkämpfe fanden 1983 in Helsinki statt, es folgten zwei Weltmeisterschaften im vierjährigen Rhythmus, seit der WM 1991 in Tokio gilt der zweijährige Turnus. Die vergangene Weltmeisterschaft wurde 2019 in Doha ausgetragen, für 2023 sind die Wettkämpfe nach Budapest vergeben. Deutschland war bislang zweimal Ausrichter einer Weltmeisterschaft: 1993 in Stuttgart und 2009 in Berlin. Die WM 2022 in Eugene findet aufgrund der Corona-Pandemie ein Jahr verspätet statt.

  • Armand Duplantis springt mit Weltrekord zu
    Weltrekord für Duplantis : So lief die Nacht bei der Leichtathletik-WM
  • Alexandra Burghardt, Rebekka Haase, Gina Lückenkemper
    Bronze für Deutschland : So lief die Nacht bei der Leichtathletik-WM
  • Weitspringerin Malaika Mihambo ist erneut Weltmeisterin.
    „Etwas ganz besonderes“ : Weitspringerin Mihambo holt Gold zum WM-Abschluss

Welche Disziplinen werden bei der Leichtathletik-WM 2022 ausgetragen?

Bei der Leichtathletik-WM in Eugene werden in allen einzelnen Disziplinen Medaillen vergeben. Das betrifft die 100 Meter, 200 Meter, 400 Meter, 800 Meter, 1500 Meter, 5000 Meter, 10.000 Meter, Marathon , 100 Meter Hürden (Frauen), 110 Meter Hürden (Männer), 400 Meter Hürden, 3000 Meter Hindernis, 20 Kilometer Gehen, 35 Kilometer Gehen, Hochsprung, Stabhochsprung, Weitsprung, Dreisprung, Kugelstoßen, Diskuswerfen, Hammerwerfen, Speerwerfen, Siebenkampf (Frauen), Zehnkampf (Männer), 4x100 Meter Staffel, 4x400 Meter Staffel, 4x400 Meter Staffel Mixed

Wie viele Medaillen werden bei der Leichtathletik-WM vergeben?

Insgesamt werden 49 Goldmedaillen vergeben. Jeweils 24 Entscheidungen werden bei den Männern und den Frauen ausgetragen, zudem gibt es eine Entscheidung in der 4x400-Meter-Mixed-Staffel.

Erstmals gibt es auch eine Team-Trophy bei einer Leichtathletik-WM. So soll neben dem Medaillenspiegel auch anhand der Platzierungen der ersten Acht das beste Team der WM gekürt werden.

Welche Highlights gibt es bei der Leichtathletik-WM 2022?

  • 100 Meter der Männer am 17. Juli (4:50 Uhr)
  • 100 Meter der Frauen am 18. Juli (4:50 Uhr)
  • 200 Meter der Männer am 28. Juli (4:50 Uhr)
  • Weitsprung der Frauen am 25. Juli (2:50 Uhr)
  • Hochsprung der Männer am 19. Juli (2:45 Uhr)
  • 4x100 Meter-Staffel der Frauen am 24. Juli (4:30 Uhr)
  • 4x100 Meter-Staffel der Männer am 24. Juli (4:50 Uhr)

Wer sind die deutschen Hoffnungen bei der Leichtathletik-WM 2022?

  • Malaika Mihambo: Sie ist Weltmeisterin und Olympiasiegerin – und tritt in Eugene als große Goldkandidatin auf. Sie ist aus deutscher Sicht sicherlich die größte Hoffnung.
  • Konstanze Klosterhalfen: Deutschlands spindeldürre Wunderläuferin hat sich in den vergangenen Jahren zur ernsthaften Medaillenanwärterin gemausert – egal, ob nun über 1500 oder 5000 Meter. Sie trainiert seit einigen Jahren in den USA und stellte zuletzt immer wieder deutsche Rekorde auf. In dieser Saison läuft es aber noch nicht ganz rund. Bei der Deutschen Meisterschaft fehlte Sie wegen einer Coronainfektion.
  • Gesa Felicitas Krause: Nach ihrem Sturz-Pech im WM-Endlauf von London sollte es 2019 ihre Weltmeisterschaft über die 3000 Meter Hindernis werden. 2015 holte sie schon einmal WM-Bronze. Das gelang ihr am 30. September auch in Doha. Sie stürmte über die Hürden zur ersten deutschen Medaille der Leichtathletik-WM 2019. In Eugene hofft sie erneut auf eine Medaille, allerdings bestritt sie in dieser Saison noch kein Rennen über ihre Spezialdisziplin.
  • 4x100-Meter Staffel der Frauen: In der Spitze der Einzelkonkurrenz sind die deutschen Frauen sicherlich nicht unter den Medaillenkandidatinnen. Allerdings sind die vier schnellsten Frauen Deutschlands gemeinsam immer für eine Medaille in der Staffel gut.
  • Die Speerwerfer: 2019 enttäuschten die deutschen Speerwerfer auf ganzer Linie. Die fest eingerechnete Goldmedaille wurde es nicht, auch eine zweite Medaille kam erst gar nicht dabei herum, weil für Andreas Hofmann und Thomas Röhler schon in der Qualifikation Schluss war. Das soll sich in diesem Jahr ändern, wenngleich Johannes Vetter verletzungsbedingt nicht starten wird.
  • Niklas Kaul: Der deutsche Zehnkämpfer tritt als Titelverteidiger an. Auch wenn er aufgrund von Verletzungen seit Doha 2019 nicht mehr groß in Erscheinung trat, zählt er in Eugene zu den Medaillenanwärtern.

Wer sind die Stars der Leichtathletik-WM?

Die Popularität eines Usain Bolt bleibt unerreicht, aber ohne den jamaikanischen Ausnahmekönner preschen andere Athleten ins Rampenlicht - etwa Stabhochsprung-Überflieger Armand „Mondo“ Duplantis (Schweden), die Hürden-Asse Sydney McLaughlin (USA) und Karsten Warholm (Norwegen), Italiens 100-m-Olympiasieger Marcell Jacobs oder Weitsprung-Königin Malaika Mihambo.

Zeitplan der Leichtathletik-WM 2022 – wann fallen die Entscheidungen?

Aufgrund der Zeitverschiebung zwischen der USA und Europa müssen die deutschen Leichtathletik-Fans Nachtschichten einlegen. Zwar finden auch schon einige Vorläufe, Halbfinals und Medaillenentscheidungen in den Abendstunden Mitteleuropas statt – doch die meisten Medaillen werden in der europäischen Nacht vergeben. Aufgrund der Zeitverschiebung gibt es die letzten Medaillen übrigens erst am Montag, 24. Juli, deutscher Zeit.

Hier finden Sie den detaillierten Terminplan der Leichtathletik-WM 2022 in Eugene.

Wie sieht der Medaillenspiegel der Leichtathletik-WM 2022 aus?

Gold, Silber, Bronze

Stand nach 50 von 50 Wettbewerben:

Gold Silber Bronze Gesamt
1. USA 14 9 11 34
2. Äthiopien 4 4 3 11
3. Jamaika 2 8 1 11
4. Kenia 2 5 3 10
5. China 2 1 3 6
6. Australien 2  1 3
7. Peru 2   2
8. Polen 1 3  4
9. Japan 1 2 1 4
Kanada 1 2 1 4
11. Großbritannien 1 1 5 7
12. Norwegen 1 1 1 3
13. Dominikanische Republik 1 1  2
Grenada 1 1  2
Nigeria 1 1  2
16. Belgien 1  2 3
Schweden 1  2 3
Uganda 1  2 3
19. Brasilien 1  1 2
Deutschland 1  1 2
Italien 1  1 2
22. Bahamas 1   1
Frankreich 1   1
Kasachstan 1   1
Katar 1   1
Marokko 1   1
Portugal 1   1

Slowenien 1   1
Venezuela 1   1
30. Niederlande  3 1 4

31. Litauen  1 1 2
Ukraine  1 1 2
33. Algerien  1  1
Burkina Faso  1  1
Griechenland  1  1
Indien  1  1
Kroatien  1  1
Südkorea  1  1
39. Spanien   2 2
40. Barbados   1 1
Israel   1 1
Philippinen   1 1
Puerto Rico   1 1
Schweiz   1 1
Tschechien   1 1

Bei der WM 2019 in Doha gewannen die USA den Medaillenspiegel mit 29 Medaillen (14 Gold, 11 Silber, 4 Bronze), Deutschland belegte Rang acht mit 6 Medaillen (2 Gold, 0 Silber, 4 Bronze).

Im ewigen Medaillenspiegel der Leichtathletik-Weltmeisterschaften führen ebenfalls die USA. Dahinter rangiert Deutschland – inklusive der gemeinsamen Ausbeute von Bundesrepublik und DDR bis 1987.

Das ist das Maskottchen der Leichtathletik-WM 2022

Im Staate Oregon gibt es viele Legenden um ein Fabelwesen namens Big Foot. Aus diesem Grund entschieden sich die Veranstalter auch bei der Suche nach dem offiziellen Maskottchen für die Leichtathletik-WM in Eugene für Bigfoot. Offiziell heißt das Maskottchen „Legend the Bigfoot“. Es soll laut Veranstalter für Stärke, Größe, Agilität und Einzigartigkeit stehen.

Wo wird die Leichtathletik-WM im TV übertragen?

ARD und ZDF werden umfangreich von der Leichtathletik-WM in Eugene berichten – auch im TV. Ähnlich sieht es mit Eurosport aus. Dann wird die Leichtathletik-WM auch bei Dazn zu sehen sein, weil Eurosport im Streamingportal eingespeist wird. ARD und ZDF werden vor allem die Sessions zur deutschen Abendzeit übertragen.

Wo wird die Leichtathletik-WM online im Live-Stream übertragen?

ARD und ZDF werden online im Live-Stream die Wettbewerbe übertragen. Das ist bereits auf den Plattformen der Sender zu sehen.

(dör)