Leichtathletik-WM 2019: Amélie Ebert kritisiert Startblock-Kameras in Doha

Kostenpflichtiger Inhalt: „Abstimmung wäre wünschenswert“ : Athletensprecherin kritisiert Startblock-Kameras bei WM

Gina Lückenkemper und Tatjana Pinto beschweren sich über eine pikante Kamera-Positionierung bei den Leichtathletik-Titelkämpfen in Katar. Zurecht, sagt Athletensprecherin Amélie Ebert. Sie war selbst Synchronschwimmerin und weiß, wie es ist, mit delikaten Sportfotos leben zu müssen.