Konstanze Klosterhalfen bricht 30 Jahre alten Hallenrekord über 3000 Meter

Leichtathletik-DM: Klosterhalfen bricht 30 Jahre alten Hallenrekord über 3000 Meter

Konstanze Klosterhalfen hat bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Dortmund den 30 Jahre und 5 Tage alten Hallenrekord der Berlinerin Kathrin Ullrich gelöscht.

Die 21-Jährige, die am Sonntag Geburtstag feierte, kam in 8:36,01 Minuten ins Ziel und verbesserte die 30 Jahre alte Bestmarke von Kathrin Ullrich (8:41,79) um mehr als fünf Sekunden. Gesa Felicitas Krause, Europameisterin über 3000 m Hindernis, kam in 8:54,08 Minuten auf Platz zwei ins Ziel.

"Das ist der schönste Geburtstag, den ich mir je machen konnte", sagte Klosterhalfen: "Ich habe einfach probiert, in meinem Tunnel zu bleiben."

  • Leichtathletik-DM : Pinto schnellste Deutsche seit Katrin Krabbe

Im vergangenen August hatte Klosterhalfen den deutschen 3000-m-Rekord im Freien auf 8:29,89 Minuten verbessert. Zudem gelang ihr als jüngster Läuferin der Geschichte ein bemerkenswertes Triple: die 800 m unter zwei Minuten (1:59,65), die 1500 m unter vier und die 5000 m (14:51,38) unter 15 Minuten zu laufen.

Bei der Hallen-EM 2017 in Belgrad holte Klosterhalfen über 1500 m die Silbermedaille. Über diese Strecke verpasste sie in dieser Saison den knapp 33 Jahre alten deutschen Hallenrekord nur um 36 Hundertstelsekunden.

(dpa)