Dopingfall Russische Olympiasiegerin Antjuch verliert Olympia-Gold

Update | Berlin · Der russischen Leichtathletin Natalja Antjuch ist zehn Jahre nach den Olympischen Sommerspielen in London ihre Goldmedaille über 400 Meter Hürden aberkannt worden. Der Internationale Sportgerichtshof Cas hatte die schon zurückgetretene Antjuch bereits im Frühjahr wegen anderer Vergehen für vier Jahre gesperrt.

 Natalja Antjuch bei den Olympischen Spielen in London im Jahr 2012.

Natalja Antjuch bei den Olympischen Spielen in London im Jahr 2012.

Foto: dpa/Franck Robichon
Die skurrilsten Ausreden der Doping-Sünder
Infos

Die skurrilsten Ausreden der Doping-Sünder

Infos
Foto: AFP
(dpa/dni)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort