1. Sport
  2. Leichtathletik

Beatrice Chepkoech knackt Weltrekord im 3000-Meter-Hindernislauf

Diamond-League-Meeting : Kenianerin Chepkoech knackt Hindernis-Weltrekord

Die Kenianerin Beatrice Chepkoech hat den Weltrekord im 3000-Meter-Hindernislauf geknackt. Die 27-Jährige lief die Strecke beim Diamond-League-Meeting in Monaco in 8:44,32 Minuten und unterbot die bisherige Bestmarke um mehrere Sekunden.

Rio-Olympiasiegerin Ruth Jebet (8:52,78) aus Bahrain hatte am 27. August 2016 in Paris rund acht Sekunden mehr benötigt.

Chepkoech gewann nun deutlich vor der US-Amerikanerin Courtney Frerichs (9:00,85) und ihrer Landsfrau Hyvin Kiyeng (9:04,41). Für Jebet indes war der Verlust des Weltrekordes nicht die schlechteste Nachricht am Freitag. Wie die unabhängige Integritätskommission (AIU) des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF am Mittag verkündet hatte, gehört die 21-Jährige zu den rund 100 Top-Athleten, denen wegen möglicher Dopingvergehen Sperren drohen.

Bereits im März hatte die englische Tageszeitung „The Guardian“ von einem positiven Dopingtest der für Bahrain startenden gebürtigen Kenianerin berichtet. Nun bestätigte die AIU erstmals, dass Jebet provisorisch suspendiert ist.

(old/sid)