Laureus Award 2020: Das sind die Nominierten

Sophia Flörsch und FC Liverpool : Das sind die Nominierten bei den Laureus Awards

Am 17. Februar werden in Berlin die Laureus Awards 2020 verliehen. Am Mittwoch gab die Stiftung die Nominierten in den einzelnen Kategorien bekannt.

Rennfahrerin Sophia Flörsch gehört zu den sechs Laureus-Auserwählten für das Comeback des Jahres - und mit der 19 Jahre alten Münchnerin unter anderem der FC Liverpool. Die Stiftung gab am Mittwoch die Nominierten in den verschiedenen Kategorien bekannt. Flörsch war am 18. November 2018 auf dem engen Stadtkurs von Macau in einem Rennen der Nachwuchsserie schwer verunglückt.

Sie hatte sich den siebten Halswirbel gebrochen. Nach einer monatelangen Rehabilitation stieg sie im März 2019 schon wieder in ein Formel-3-Auto. Ein Jahr nach ihren Crash war sie erneut in Macau angetreten.

Neben Flörsch und Champions-League-Gewinner FC Liverpool, der sich auch in der Kategorie Mannschaft des Jahres Hoffnungen machen darf, wurde unter anderen auch der britische Tennis-Star Andy Murray nominiert.

Bei den Sportlerinnen stehen unter anderen Turn-Superstar Simone Biles und Fußballspielerin Magan Rapine in der engeren Auswahl, bei den Männern Formel-1-Champion Lewis Hamilton, Golf-Ikone Tiger Woods und Ausnahmelangstreckenläufer Eliud Kipchoge. Verliehen werden die World Sports Awards am 17. Februar in Berlin.

Das sind die Nominierten

Sportler des Jahres: Eliud Kipchoge, Lewis Hamilton, Lionel Messi, Marc Marquez, Rafael Nadal, Tiger Woods

Sportlerin des Jahres: Allyson Felix, Megan Rapinoe, Mikaela Shiffrin, Naomi Osaka, Shelly-Ann Fraser-Pryce, Simone Biles

Team des Jahres: FC Liverpool, Mercedes-AMG Petronas F1 Team, Südafrikas Rugby-Nationalmannschaft, Spaniens Basketball-Nationalmannschaft, Toronto Raptors, US-Frauenfußball-Nationalmannschaft

Durchbruch des Jahres: Andy Ruiz, Bianca Andreescu, Coco Gauff, Egan Bernal, Japans Rugby-Nationalmannschaft, Regan Smith

Comeback des Jahres: Andy Murray, Christian Lealiifano, Kwahi Leonard, FC Liverpool, Nathan Adrian, Sophia Flörsch

Para-Sportler*in des Jahres: Alice Tai, Diede De Groot, Jetze Plat, Manuela Schär, Oksana Masters, Omara Durand

Action-Sportler*in des Jahres: Carissa Moore, Chloe Kim, Italo Ferreira, Mark McMorris, Nyjah Huston, Rayssa Leal

(lt/dpa)