Kroos stark verbessert

Kroos stark verbessert

Manuel Neuer Der deutsche Schlussmann musste bereits in der Anfangsphase sein ganzes Können aufbieten, um nach einem krassen Fehlpass von Hummels mit den Fingerspitzen einen Schuss Nadirows abzuwehren. Eine für den weiteren Spielverlauf wichtige Tat des 25-Jährigen.

Benedikt Höwedes Neuers Schalker Klubkollege, von Bundestrainer Joachim Löw als rechter Außenverteidiger aufgeboten, leistete mit einer Flanke die Vorarbeit zum 1:0.

Holger Badstuber Mit einem glänzenden Pass auf Mesut Özil leitete er den Spielzug zum 2:0 ein. Mats Hummels Beim 2:1-Sieg in Österreich noch überzeugend, wirkte der Dortmunder diesmal zunächst ungewohnt fahrig und leistete sich Abspielfehler.

Dennis Aogo Kam auf der linken Außenbahn offensiv nicht oft zum Zug. Sehenswert war allerdings eine gute Flanke des Hamburgers auf Gomez, der jedoch mit einem Kopfball scheiterte.

Philipp Lahm Aus dem defensiven Mittelfeld heraus tat der quirlige Münchner viel für den Spielaufbau. Toni Kroos War diesmal als Ballverteiler sehr viel präsenter als vier Tage zuvor in Österreich, setzte sich entschlossen in Szene und bewies vor allem wieder einmal seine Schussstärke. Die Glanztat des Münchners war ein Freistoß an den Pfosten. Nach dem Seitenwechsel spielte er einen herrlichen Pass auf Lahm. Thomas Müller War ständig in Bewegung und rochierte häufig. Glänzend in der zweiten Halbzeit sein Diagonalpass auf Podolski, der den Ball jedoch nicht unter Kontrolle bringen konnte. Mesut Özil Extraklasse war das Tor des Madrilenen zum 1:0. Und genauso stark sein uneigennütziger Querpass, den Gomez zum 2:0 verwertete. Lukas Podolski Nach mäßigem Beginn fügte er sich besser ins Spiel ein. Kein großer Auftritt.

Mario Gomez War zunächst kaum in das Spiel der Mannschaft einbezogen, bevor er kurz vor der Pause sein 19. Tor für die DFB-Auswahl erzielte. RP

(RP)
Mehr von RP ONLINE