Köln: Köln: Ruthenbeck bleibt Trainer und Terodde kommt

Köln: Köln: Ruthenbeck bleibt Trainer und Terodde kommt

Stefan Ruthenbeck bleibt Trainer des 1. Köln und soll den Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga vor dem Absturz in die 2. Bundesliga bewahren. Außerdem wurde die Rückholaktion von Torjäger Simon Terodde (VfB Stuttgart) perfekt gemacht, der 29-Jährige soll das malade Angriffsspiel beleben.

Ruthenbeck (45) erhält einen Vertrag bis zum Saisonende. "Der FC ist mein Verein. Hier als Cheftrainer das Vertrauen zu erhalten, ist für mich als Kölner eine große Ehre und als Trainer eine große Chance", sagte der Fußballlehrer. Manager Armin Veh ergänzte: "Ruthenbeck und sein Team haben mich mit ihrer Arbeit überzeugt. Sie bereiten die Mannschaft gewissenhaft vor, finden die richtige Ansprache und gute Lösungen in einer schwierigen Situation." Nach der Entlassung des langjährigen Erfolgstrainers Peter Stöger war Ruthenbeck am 3. Dezember von der U19 zu den Profis aufgerückt.

Perfekt gemacht wurde auch die Rückkehr von Terodde. Der Angreifer unterschrieb einen Vertrag bis 2021 bei den Geißböcken. Terodde stand bereits zwischen 2009 und 2011 in Köln unter Vertrag. Die Ablöse soll rund drei Millionen Euro betragen. "Natürlich haben wir in der Rückrunde eine harte Aufgabe vor uns, aber wir werden alles versuchen, den Klassenerhalt noch zu schaffen", sagte Terodde.

(sid)
Mehr von RP ONLINE