Jürgen Klopp bittet nach 0:0 bei seinem Debüt um Geduld in England

Premier League: Klopp bittet nach 0:0 bei Debüt um Geduld in England

Jürgen Klopp konnte es nach dem 0:0 beim Debüt als Trainer des FC Liverpool bei Tottenham Hotspur nicht oft genug betonen. "Ich bin wirklich zufrieden", sagt er fast beschwörend in die Mikrofone.

Vom Einstand des Ex-Dortmunders in der Premier League haben viele Engländer allerdings etwas anderes erwartet als ein torloses Unentschieden bei Tottenham Hotspur. "Liverpool geht beim Klopp-Debüt die Luft aus", urteilt die "Times" trocken. "The Normal One kann nicht zu einer außergewöhnlichen Leistung inspirieren", schreibt das "Liverpool Echo".

Die Fans wollen sich ihre Erlöser-Hoffnung nicht so schnell nehmen lassen. Im Auswärtsblock schwenkten sie deutsche Fahnen, auf denen etwa "Mein Held" stand oder "Jürgen Klopp - Wir glauben". Kommendes Wochenende steht das erste Heimspiel an, mit Southampton geht es gegen einen Gegner, der wie Liverpool 13 Punkte aus neun Spielen geholt hat. Auf der legendären Kop-Tribüne in Anfield werden sie dann aber mehr sehen wollen als ein 0:0.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE