Kiel: Jicha lehnt Vertragsverlängerung ab

Kiel : Jicha lehnt Vertragsverlängerung ab

In einer Woche geht es für den THW Kiel um die erste Trophäe in dieser Saison. Der deutsche Meister spielt in Stuttgart gegen den deutschen Pokalsieger SG Flensburg-Handewitt um den Supercup. "Priorität ist es, jedes Jahr Meister zu werden", sagte Kiels Trainer Alfred Gislason knapp zwei Wochen vor dem Bundesliga-Start. Aber den Supercup würde er auch gerne mit nach Kiel nehmen. In der Champions League und im DHB-Pokal streben die Kieler jeweils die Qualifikation für das Final Four an.

Ob Kapitän Filip Jicha dabei helfen wird, ist weiter nicht geklärt, ein Abschied des Tschechen bleibt wahrscheinlich. "Wir haben ihm einen langfristigen Vertrag auch über 2017 hinaus angeboten, das wurde leider abgelehnt", sagte Geschäftsführer Thorsten Storm über den vom FC Barcelona umworbenen Kapitän. Ohne entsprechenden Ersatz wird man den Rückraumspieler aber nicht abgeben. "Wir können die Mannschaft nicht derart schwächen", sagte Storm. Champions-League-Sieger Barcelona, der heute beim Turnier in Kiel antritt, lockt Jicha mit einem hochdotierten Vertrag bis 2019. Der Tscheche hat aufgrund finanzieller Probleme (mit Immobilien verspekuliert) öffentlich um seine Freigabe gebeten.

(SID)