1. Sport

Highlights 2021: Diese Sportmomente bleiben uns in Erinnerung - Redaktion der Rheinischen Post

Highlights der Redaktion : Diese Sportmomente 2021 bleiben uns in Erinnerung

Auch das Jahr 2021 hatte seine Sportmomente: bewegende, faszinierende, enttäuschende und aufwühlende. Unsere Sportredakteure erinnern jeweils an ihren ganz speziellen.

Auch das Jahr 2021 war geprägt durch das Coronavirus – dennoch fanden einige Höhepunkte statt. Zuvorderst sind da sicherlich die Fußball-Europameisterschaft in verschiedenen Ländern zu nennen, aber auch die Olympischen Spiele in Tokio, die ohne Zuschauer ausgetragen werden mussten.

Das Jahr hatte einige bewegende, faszinierende, enttäuschende und aufwühlende Momente zu bieten. Unsere Sportredakteure erinnern jeweils an ihren ganz speziellen.

Etwa an den Herzstillstand von Christian Eriksen mitten im Spiel seiner dänischen Nationalmannschaft bei der Fußball-EM in Kopenhagen. Es waren tiefe Emotionen, die dieser Vorfall hervorrief. Zum Glück geht es Eriksen inzwischen den Umständen wieder gut – wenngleich er kürzlich seinen Vertrag bei Inter Mailand auflösen musste.

Die Olympischen Spiele in Tokio boten derweil große Momente. Aus sportlicher Sicht. Aber auch aus emotionaler Sicht. Da wäre zum Beispiel Alexander Zverev, der unseren Redakteur nicht in erster Linie durch seinen sportlichen Triumph von sich überzeugte. Oder die Weitspringerin Malaika Mihambo, für deren Sprünge sich einer unserer Redakteure extra einen Wecker gestellt hatte. Emotionale Momente lieferten in Tokio aber auch ein Ringer und der Bahnrad-Vierer der Frauen.

Doch nicht nur sportlich wird dieses Jahr in Erinnerung bleiben. Es war auch ein Jahr der großen Zeichen. Etwas von Naomi Osaka, die aufgrund von mentalen Probleme ihre Einsätze bei den French Open der Tennis-Stars abbrach und dadurch ihre Probleme öffentlich machte. Ein mutiger Schritt, der aber zur allgemeinen Akzeptanz von mentalen Krankheiten beiträgt.

Beeindruckend waren aber sicherlich auf die Fan-Proteste in vielen Städten, nachdem sich mehrere superreiche Klubs zu einer Super League zusammenschlossen – und damit krachend scheiterten. Die Fans hatten bewiesen, welche Macht sie auf die Vereine ausüben können.

Einen sportlichen Moment, der schon wieder fast in Vergessenheit geraten schien, lieferte ein Deutscher ganz abseits der großen Sportarten: der Segler Boris Herrmann, der bei der härtesten Regatta der Welt nicht nur bis zum Schluss um das Podium kämpfte – sondern sich zeitgleich auch für den Umweltschutz engagierte.

Warum unsere Redakteure ihre speziellen Momente ausgewählt haben, haben sie aufgeschrieben. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie und schwelgen Sie noch einmal in Erinnerungen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Diese Sportmomente 2021 bleiben der Redaktion in Erinnerung