Handball-WM 2019: in Deutschland - Spiele, Gegner, Zeiten

Turnier beginnt in elf Tagen : So geht es für die Deutschen bei der Handball-WM los

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft startet am 10. Januar in Berlin gegen Korea in die Heim-WM. Welche Chancen hat Deutschland? Wer sind die weiteren Gegner?

Die Spannung steigt mit jedem Tag. Der Deutsche Handballbund (DHB), das Nationalteam und die deutschen Fans blicken gespannt in Richtung neues Jahr: Vom 10. bis zum 27. Januar wird die Handball-WM 2019 in Deutschland und Dänemark ausgetragen. Viele erinnern sich noch an das „Wintermärchen“ 2007. Mit Bundestrainer Heiner Brand wurde Deutschland sensationell Weltmeister im eigenen Land. Fast zwölf Jahre später ist das Fluch und Segen.

Der deutsche Bundestrainer heißt seit Februar 2017 Christian Prokop (40). Und Prokop stapelt tief. Als Turnierziel jedenfalls hat er vor wenigen Wochen nicht etwa den Titel genannt: „Wir müssen möglichst konstant am Optimum und vor allem als Team mit vollem Einsatz agieren. Dann kommt dazu, dass man einfach auch ein Quäntchen Glück braucht, um ein Halbfinale zu erreichen. Aber das ist das Ziel", sagte Prokop im „Spox“-Interview. Das Halbfinale ist in Hamburg. Die Medaillenkämpfe finden im dänischen Herning statt.

24 Mannschaften nehmen an dem Turnier teil. Die deutschen Chancen, das Minimalziel zu erreichen, stehen durchaus gut. Prokop hat erfahrene und junge Spieler im Kader. Als schwerwiegendster Ausfall gilt der gebürtige Duisburger Julius Kühn (Kreuzbandriss). Allerdings: Als großer Favorit auf den Titel bei der Handball-WM 2019 gilt Prokops Team nicht. Enttäuschend war das Hauptrunden-Aus Anfang des Jahres bei der EM 2018 in Kroatien. Es sind vor allem Weltmeister Frankreich, Europameister Spanien und der zweite Gastgeber Dänemark, die auf den Zetteln der Favoriten ganz oben stehen.

Das Programm der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der WM 2019:

Donnerstag, 10. Januar, 18.15 Uhr in Berlin gegen Korea.

Samstag, 12. Januar, 18.15 Uhr in Berlin gegen Brasilien.

Montag, 14. Januar, 18 Uhr in Berlin gegen Russland.

Dienstag, 15. Januar, 20.30 Uhr in Berlin gegen Frankreich.

Donnerstag, 17. Januar, 18 Uhr in Berlin gegen Serbien.

Samstag, 19. Januar, 20.30 Uhr: erstes Hauptrundenspiel in Köln.

Montag, 21. Januar, 18 Uhr: zweites Hauptrundenspiel in Köln.

Mittwoch, 23. Januar, 18 Uhr: drittes Hauptrundenspiel in Köln.

(ball)