Handball: Rhein-Neckar Löwen reaktivieren Ekdahl du Rietz

Handballer beendet Weltreise: Rhein-Neckar Löwen reaktivieren Ekdahl du Rietz

Der deutsche Handball-Meister Rhein-Neckar Löwen hat für den Saisonendspurt Kim Ekdahl du Rietz reaktiviert. Der schwedische Rückraumspieler wurde am Freitag offiziell vorgestellt und wird ab sofort wieder für die Badener auflaufen.

"Ich freue mich riesig. Das ist wie ein Traum für mich, total surreal", sagte Ekdahl du Rietz am Freitag auf einer Pressekonferenz in Mannheim. Er nannte seine Rückkehr fast neun Monate nach seinem vermeintlichen Karriereende ein "schönes Abenteuer. Es fühlt sich verdammt richtig an." Der 28-Jährige, dessen Vertrag bis Saisonende gilt, kündigte an, sein Gehalt zu spenden.

Sein Debüt gibt Ekdahl du Rietz, der erst im vergangenen Sommer im Alter von nur 27 Jahren seine Karriere beendet hatte und zuletzt um die Welt gereist war, im Pokal-Viertelfinale am kommenden Dienstag gegen SC DHfK Leipzig. Für die Champions League ist er ab der K.o.-Phase spielberechtigt.

"Wir freuen uns sehr, ihn wieder hier in Mannheim zu haben. Die ganze Mannschaft steht voll dahinter und hat sich gewünscht, dass er zurückkommt", sagte Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann. Nachdem sich Löwen-Abwehrchef Gedeon Guardiola in der vergangenen Woche schwer verletzt hatte (Sehnenabriss im großen Brustmuskel), war der Klub zuletzt auf der Suche nach einer kurzfristigen Verstärkung.

"Ich liebe diese Mannschaft und das ganze Drumherum, die Halle, die Fans. Es war selbstverständlich, dass ich helfe", sagte Ekdahl du Rietz. Er sei "sehr aufgeregt". Der Schwede hatte im Juni vergangenen Jahres mit dem Handball aufgehört, weil ihm die Lust auf den Profisport vergangen war.

(sid)