1. Sport
  2. Handball
  3. Handball-EM

Handball: Sloweniens Trainer Veselin Vujovic und seine Aussetzer

Kuriose Torwart-Aktion : Sloweniens Handball-Coach Vujovic und seine Aussetzer

Die kuriose Torhüter-Aktion von Trainer Veselin Vujovic half den slowenischen Handballern letztlich auch nicht. Kurz vor dem entscheidenden Siebenmeter von Tobias Reichmann stellte sich Vujovic ins eigene Tor und versuchte, den Schützen zu provozieren. Nicht der erste Ausssetzer in seiner Karriere.

Reichmann versenkte den nach Videobeweis gegebenen Strafwurf trotzdem. "Das war unsportlich und lächerlich", kommentierte Reichmann die unnötige Aktion des 56-Jährigen nach dem 25:25.

Vujovic war im Anschluss am Montagabend trotzdem zu Scherzen aufgelegt und lachte die minutenlange Entscheidungsfindung der litauischen Schiedsrichter bis zum Siebenmeter weg. Der Sport werde von Idioten geleitet, fügte er verbittert hinzu. Der frühere Weltklasse-Spieler galt schon immer als besonders, seine Karriere weist auch einige Schattenseiten auf.

Zu Beginn seiner Trainerlaufbahn war er Anfang 2002 mal für mehrere Monate gesperrt worden, weil er nach einer Europapokal-Niederlage mit dem spanischen Club Ciudad Real gleich zwei Spieler der SG Flensburg-Handewitt körperlich angegangen war. Als Trainer von Vardar Skopje attackierte er sechs Jahre später nach einem Spiel sogar mal die Schiedsrichter, wofür er ebenfalls eine lange Sperre plus Geldstrafe kassierte. Seine Emotionalität hat der Montenegriner auch als Trainer der Slowenen nicht verloren.

(dpa)