Handball-EM: Steffen Weinhold kann gegen Schweden spielen

Handball-EM: Teamarzt gibt grünes Licht für Weinhold-Einsatz

Die deutschen Handballer können im zweiten Spiel der Europameisterschaft auf Steffen Weinhold zurückgreifen. Einen Tag nach seinem schweren Kopftreffer gab Mannschaftsarzt Kurt Steuer grünes Licht für den Einsatz des Kapitäns in der Partie am Montag gegen Schweden.

"Er hat einen Zahnschaden davongetragen. Und er hat eine Gehirnerschütterung. Aber er kann spielen", sagte der Arzt. Der Spanier Maqueda hatte Weinhold aus Nahdistanz bei einem direkten Freiwurf den Ball an den Kopf geworfen und dafür Rot gesehen. Die Disziplinarkommission der Europäischen Handball-Föderation (EHF) entscheidet noch über eine Sperre.

Der Deutsche Handballbund (DHB) hat sich in einem Schreiben gegen die Bestrafung Maquedas ausgesprochen. Der Spanier hatte sich bei Weinhold dafür entschuldigt. "Er kam hinterher nochmal zu mir. Für mich ist das gegessen", sagte der Kapitän.

(dpa)