1. Sport
  2. Handball
  3. Handball-EM

Handball-EM 2020: Erster Sieg für Weißrussland in der Hauptrunde

Deutscher Gruppengegner bei Handball-EM : Erster Sieg für Weißrussland in der Hauptrunde

Deutschlands Gruppengegner Weißrussland und Tschechien haben sich in einem spannenden Spiel 28:25 getrennt. Damit fuhren die Weißrussen, die am ersten Spieltag gegen Deutschland unterlagen, ihr erstes Spiel in der Hauptrunde.

Zwei Tage nach der Niederlage gegen Deutschland hat Weißrussland bei der Handball-EM seinen ersten Sieg in der Hauptrunde gefeiert. In der Gruppe 1 gewann das Team von Star-Trainer Juri Schewzow in der Wiener Stadthalle gegen Tschechien mit 28:25 (13:11). Tschechien, am Mittwoch (20.30 Uhr/ZDF) Deutschlands letzter Hauptrundengegner, hat mit null Punkten keine Chance mehr auf das Halbfinale.

Rechtsaußen Mikita Vailupau war mit sechs Treffern erfolgreichster Werfer der Weißrussen. Für Tschechien erzielte Regisseur Ondrej Zdrahala sieben Tore. Der 36-Jährige wurde anschließend als "Man of the Match", als bester Spieler der Partie, ausgezeichnet.

In der Wiener Stadthalle stehen am Samstagabend noch zwei Spiele auf dem Programm. Zunächst kann sich Titelverteidiger Spanien mit einem Sieg gegen Gastgeber Österreich (18.15 Uhr) so gut wie sicher für das Halbfinale qualifizieren. Ab 20.30 Uhr (live im ZDF) stehen sich dann Deutschland und die bisher ungeschlagenen Kroaten gegenüber.

(rent/sid)