1. Sport
  2. Handball
  3. Handball-EM

Handball-EM 2020: Deutschlands Weg ins Finale ist 3000 Kilometer lang

Deutschland bei der Handball-EM : Der Weg ins Finale ist 3000 Kilometer lang

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft startet am Donnerstag mit dem Spiel gegen die Niederlande in die Europameisterschaft. Bis zum Finale kann es für das Team von Bundestrainer Christian Prokop ein weiter Weg werden – und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Von Trondheim über Wien nach Stockholm: Was nach den Reisezielen einer Interrail-Tour durch Europa klingt, sind die Spielorte der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft 2020 – sollte sie es denn bis in die Finalrunde schaffen.

Zum Auftakt trifft das Team von Bundestrainer Christian Prokop, das Dienstag am Vorrundenspielort Trondheim in Norwegen angekommen war, auf die Niederlande (Donnerstag, 09. Januar, 18.15 Uhr). Die weiteren Gegner in der Gruppenphase sind Titelverteidiger Spanien (Samstag, 11. Januar, 18.15 Uhr) und Lettland (Montag, 13. Januar, 18.15 Uhr).

Um die Zwischenrunde der EM, die mit Österreich, Norwegen und Schweden erstmalig von drei Ländern ausgerichtet wir, zu erreichen, muss Deutschland mindestens Platz zwei der Gruppe C belegen. Dann ginge es weiter nach Österreich, wo in der 1.700 Kilometer entfernten Wiener Stadthalle die Hauptrunde der Gruppe I ausgetragen wird.

Foto: www.luftlinie.org

Dabei ist es übrigens nicht entscheidend, ob die deutsche Nationalmannschaft als Gruppenerster oder -zweiter die Vorrunde übersteht. In beiden Fällen würde sie das Turnier in der ersten Hautprundengruppe fortsetzen.

Foto: www.luftlinie.org

Wenn die Reise bei dieser EM weitergehen soll, müssen die Deutschen nach vier Spielen der Hauptunde mindestens auf dem dritten Platz stehen. Die ersten beiden Nationen der Gruppe I und II spielen jeweils die Halbfinalbegegnungen, die Gruppendritten kämpfen im ersten Platzierungsspiel um den fünften Platz.

Diese Finalrunde findet im schwedischen Stockholm statt. Sollten sich die deutschen Handballer also am letzten Spieltag der Hauprunde (22. Januar) für die Finalrunde qualifizieren, stünde die Reise in das 1.200 Kilometer entfernte Stockholm auf dem Plan.

Bis dahin scheint es für die deutsche Mannschaft, die aller Voraussicht nach in Vor- und Hauptrunde auf Titelverteidiger Spanien treffen könnte, aber sowieso ein weiter und beschwerlicher Weg zu werden – nicht nur wegen der 3.000 Reisekilometer.

Hier finden Sie alle Informationen zur Handball-EM.