Handball: Christian Prokop beruft Johannes Bitter in vorläufigen EM-Kader

Handball-Nationalmannschaft: Prokop beruft Bitter in vorläufigen EM-Kader

Handball-Bundestrainer Christian Prokop hat überraschend den früheren Weltmeister Johannes Bitter in den vorläufigen Kader für die EM 2018 in Kroatien berufen. Der 35-Jährige vom TVB Stuttgart ist einer von vier Torhütern im vorläufig 28 Spieler umfassenden Kader des DHB(DHB).

Derzeit laboriert Bitter, der maßgeblich am Titelgewinn 2007 in Deutschland beteiligt war, an einem Muskelfaserriss im linken Oberschenkel. Der Keeper hatte sich 2011 nach dem WM-Debakel in Schweden aus der Nationalmannschaft verabschiedet und war drei Jahre später für die WM-Play-offs gegen Polen kurzzeitig zurückgekehrt.

Aus dem vorläufigen Kader setzt sich das am 12. Januar bei der technischen Besprechung in Zagreb definitiv zu benennende und maximal 16 Spieler umfassende Team der "Bad Boys" zusammen. Während der EM 2018 (12. bis 28. Januar) sind maximal sechs Wechsel mit Spielern des erweiterten 28er-Kaders möglich: je zwei während der Vor- und Hauptrunde sowie zwei am Finalwochenende.

Prokop beginnt die Vorbereitung mit einem Kurzlehrgang am 28. und 29. Dezember in Kamen-Kaiserau. Am 2. Januar kommt das DHB-Team in Stuttgart zusammen und bestreitet zwei Länderspiele gegen Island (5. Januar in Stuttgart, 7. Januar in Neu-Ulm).

Deutschland startet am 13. Januar in Zagreb gegen Montenegro ins Turnier. Weitere Gegner der Vorrundengruppe C sind Slowenien (15. Januar) und Mazedonien (17. Januar). Die ersten drei Teams jeder der vier Gruppen erreichen die Hauptrunde. Mögliche Gegner in der zweiten Turnierphase, deren Schauplatz Varazdin ist, könnten Spanien, Dänemark, Tschechien oder Ungarn sein. ARD und ZDF übertragen die Spiele der EM 2018.

Der erweiterte 28er-Kader des DHB für die EHF EURO 2018:

(sid)