Tiger Woods verpasst Cut - Martin Kaymer zur Halbzeit auf Rang 15

PGA Championship: Woods verpasst wieder den Cut - Kaymer zur Halbzeit auf Rang 15

Tiger Woods hat zum dritten Mal nacheinander bei einem Golf-Major den Cut verpasst. Der ehemalige Branchenprimus aus den USA beendete am Samstag bei der PGA Championship in Whistlings Straits/Wisconsin die tags zuvor wegen Gewitters abgebrochene zweite Runde mit einem Gesamtergebnis von 148 Schlägen.

Somit hatte der 14-malige Major-Gewinner zwei Versuche zu viel auf seiner Scorekarte, um sich für die zweite Turnierhälfte zu qualifizieren. Woods war zuvor bereits bei den US Open und den British Open vorzeitig ausgeschieden.

Martin Kaymer gelang auf den verbliebenen fünf Bahnen ein Birdie. Somit schloss der Gewinner der PGA Championship von 2010 die zweite Runde mit 70 Schlägen ab und liegt mit einem Zwischenresultat von 140 zusammen mit dem Ratinger Marcel Siem auf Platz 15. Zum australischen Spitzenreiter Matt Jones haben beide einen Rückstand von sieben Versuchen.

  • US PGA Championship : "Frustrierend": Kaymer hadert mit Blackout am letzten Loch

"Ich habe die Runde sehr gut zuende gebracht, das Birdie an der 16 war wichtig, um wieder heran zu kommen. Für die nächsten beiden Runden wäre es wichtig, die Chancen aus den mittleren Distanzen besser zu nutzen, da ich von diesen noch keinen Putt gemacht habe", sagte Kaymer.

(dpa)