Tiger Woods kommt in Schwung

Platz zwölf in Florida: Tiger Woods kommt in Schwung

Golf-Superstar Tiger Woods kommt nach seiner langen Verletzungspause wieder in Form. Der 42-jährige Kalifornier spielte am Sonntag (Ortszeit) beim PGA-Turnier in Palm Beach Gardens eine 70er-Schlussrunde und beendete die Honda Classic mit insgesamt 280 Schlägen auf einem guten zwölften Rang.

Für den 14-maligen Major-Sieger war es das dritte Turnier auf der US-Tour seit seiner vierten Rückenoperation im April des vergangenen Jahres.

Den Sieg bei dem mit 6,6 Millionen US-Dollar dotierten Event in Florida sicherte sich Justin Thomas aus den USA im Stechen. Der überragende Golfer der vergangenen Saison setzte sich am ersten Extraloch gegen seinen Landsmann Luke List durch. Nach vier Runden lagen beide Profis mit jeweils 272 Schlägen gemeinsam an der Spitze, so dass ein Playoff die Entscheidung herbeiführen musste.

  • Golf in Palm Beach Gardens : Tiger Woods wird von Mutter angefeuert

Thomas kassierte für seinen achten Erfolg auf der PGA-Tour ein Preisgeld von 1,188 Millionen US-Dollar. Mit diesem Sieg ist der 24-Jährige jetzt die neue Nummer drei der Golf-Welt. Auch Woods verbesserte sich in der Rangliste von Platz 544 auf 389.

Der deutsche Golfprofi Alex Cejka musste in der Finalrunde wegen einer Verletzung am Daumen aufgeben. Stephan Jäger war bereits nach zwei Tagen am Cut gescheitert und vorzeitig ausgeschieden. Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hatte sich bei dem Turnier schon nach der ersten Runde wegen einer Handgelenksverletzung abgemeldet.

(dpa)