Martin Kaymer dreht auf der dritten Runde in Dubai nochmal auf

Tour-Finale der Golfer: Kaymer dreht auf der dritten Runde nochmal auf

Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer hat beim Saisonfinale der besten 60 Spieler der Europa-Tour am dritten Tag stark gespielt, geht aber ohne Siegchance auf die letzten 18 Löcher.

Der 32-Jährige aus Mettmann spielte am Samstag mit einer 67 seine bislang beste Turnierrunde, liegt als 16. mit 207 Schlägen jedoch weiter sechs Schläge hinter der Spitze. Der zweimalige Major-Sieger wartet seit 2014 auf einen Tour-Sieg.

Neuer Führender ist der Engländer Justin Rose. der Olympiasieger kam mit einer 65 ins Klubhaus und liegt mit 201 Schlägen knapp vor dem Südafrikaner Dylan Frittelli und dem Spanier Jon Rahm (beide 202). Rose hat damit nicht nur glänzende Aussichten auf den Siegerscheck über 1,175 Millionen Dollar, der Brite würde sich bei einem Erfolg auch den Jackpot für Platz eins in der Jahres-Endwertung der Tour sichern. Dafür gäbe es nochmals 1,06 Millionen Euro als Prämie obendrauf.

Der vor Dubai im Klassement führende Engländer Tommy Fleetwood liegt allerdings als Vierter mit 203 Schlägen noch aussichtsreich im Rennen. US-Masterssieger Sergio Garcia aus Spanien, der als dritter Spieler noch eine Siegchance hatte, belegt mit 206 Schlägen den 13. Platz.

(sid)
Mehr von RP ONLINE