Golf: Martin Kaymer verliert Tour-Karte für die nächste PGA-Saison

Golf : Kaymer verliert Tour-Karte für die nächste PGA-Saison

Martin Kaymer hat die volle Spielberechtigung für die nächste PGA-Saison verloren. Deutschlands Top-Golfer scheiterte beim US-Tour in Greensboro/North Carolina am Cut.

Der 34-Jährige aus Mettmann spielte am Freitag beim letzten regulären Turnier der Saison in Greensboro im US-Bundesstaat North Carolina eine schwache 75er-Runde und schied mit insgesamt 141 Schlägen vorzeitig aus.

Kaymer liegt derzeit im FedExCup-Ranking auf Position 146. Nur mit einem Top-Resultat hätte der zweimalige Major-Sieger noch die Chance gehabt, unter die besten 125 in der Rangliste vorzurücken und sich damit erneut die Tour-Karte für die lukrative US-Tour zu sichern. „Ich habe zehn der letzten zwölf Wochen gespielt, um mich zu verbessern und in die FedExCup-Playoffs einzuziehen. Also habe ich alles versucht, was mir einfällt“, hatte Kaymer bereits vor dem Turnier gesagt.

Auch der in den USA lebende Deutsche Stephan Jäger scheiterte vorzeitig am Cut. Der 30-Jährige hat als 149. im FedExCup-Ranking seine Tour-Karte ebenfalls verspielt. Einzig Alex Cejka konnte sich in Greensboro für die beiden entscheidenden Runden qualifizieren. Mit 136 Schlägen liegt der in Las Vegas wohnende 48-Jährige zur Halbzeit nur auf dem geteilten 68. Rang. Auch für Cejka, derzeit 205. in der Rangliste, wird es enorm schwer, die Tour-Karte zu behalten.

(dpa/old)
Mehr von RP ONLINE