Golf: Martin Kaymer trennt sich von Caddy Craig Conelly - und überzeugt

Golfer zurück in der Erfolgsspur: Kaymer trennt sich von Caddy Connelly - und überzeugt

Der deutsche Profigolfer Martin Kaymer (33) hat mit personellen Konsequenzen auf seine sportliche Durststrecke reagiert und sportlich offenbar umgehend in die Erfolgsspur gefunden.

Wie das Management des zweimaligen Major-Siegers und ehemaligen Weltranglistenersten dem Online-Magazin Golfpost bestätigte, gehen Kaymer und sein langjähriger Caddy Craig Connelly mit sofortiger Wirkung getrennte Wege.

"Craig und Martin haben sich nach dem Turnier in der Schweiz gemeinsam dazu entschieden, die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit der letzten Jahre nicht fortzusetzen", heißt es in dem Statement. Bei der derzeit laufenden Dutch Open in Spijk begleitet "ein langjähriger Freund" Kaymer an der Tasche.

Mit Erfolg. Mit dem neuen Mann an seiner Seite absolvierte Kaymer den Par-71-Kurs am Freitag nach fünf Birdies und nur einem Bogey mit 67 Schlägen und verbesserte sich im Klassement mit 137 Schlägen vom 65. weit nach vorne unter die Top 15. Bei seinen vergangenen beiden Turnieren hatte der 33 Jahre alte Mettmanner jeweils den Cut verpasst. In der Weltrangliste stürzte er weiter bis auf Platz 146 ab.

  • Golf : Kaymer scheitert in Houston am Cut
  • Golf-Profi will raus aus der Krise : Kaymer startet die Mission Ryder Cup

Ebenfalls sicher den Cut schaffte der Düsseldorfer Maximilian Kieffer mit 138 Schlägen. Halbzeit-Spitzenreiter ist der Chinese Wu Ashun mit 130 Schlägen.

Mit Craig Connelly hatte der Rheinländer seit 2010 unter anderem die PGA Championship im selben Jahr, die US Open 2014 sowie drei Ryder Cups gewonnen. Mittlerweile ist Kaymer, der seit 2014 auf einen Turniersieg wartet, in der Weltrangliste auf den 146. Platz abgestürzt. Nach vier Teilnahmen in Folge war er zuletzt zudem nicht für die europäische Auswahl beim Ryder Cup berücksichtigt worden.

(lt/sid)