Golf: Brittany Lincicome startet schwach bei Männer-Turnier

Wohl keine Chance mehr auf den Cut: US-Golferin Lincicome startet bei Männer-Turnier schwach

Die amerikanische Profigolferin Brittany Lincicome hat nach einem schwachen Start wohl keine Chance mehr, als erste Frau bei einem Männer-Turnier der US-Tour den Cut zu schaffen.

Die 32-Jährige benötigte für den Par-72-Kurs in Nicholasville/Kentucky 78 Schläge und lag zunächst ganz am Ende des Feldes. Lincicome ist erst die sechste Frau der Geschichte, die an an einem Männer-Turnier teilnimmt.

Lincicome leistete sich zwei Bogeys, einen Doppel-Bogey und einen Triple-Bogey, dem gegenüber stand nur ein Birdie. Vor dem Abschlag hatte die Amerikanerin ihre Aufregung eingestanden. "Natürlich habe ich schon oft gehört, dass ich die erste Frau werden kann, die bei den Männern den Cut schafft. An den ersten drei oder vier Löchern werde ich sicher nervös sein", sagte sie. Lincicome hat bei den Frauen bislang zwei Major-Titel und insgesamt acht Turniere gewonnen.

Die Schwedin Annika Sörenstam hatte 2003 als erste Frau seit 58 Jahren an einem Turnier der Männer teilgenommen und den Cut verpasst. Bis dahin war Babe Zaharias (USA) im Jahre 1945 die letzte Golferin gewesen, die den Schritt gewagt hatte. 2008 schlug auch US-Star Michelle Wie als bislang letzte Frau bei einem Männer-Turnier ab, ebenfalls ohne den Cut zu schaffen.

(SID)