European Open 2018: Lokalmatador Staben fällt weit zurück

European Open: Lokalmatador Staben fällt nach schwacher Runde weit zurück

Benedict Staben hat bei der Porsche European Open im niedersächsischen Winsen an der Luhe seinen sensationellen zweiten Rang nicht halten können. Nach einer schwachen Runde hat der Lokalmatador den Anschluss an die Spitze komplett verloren.

Der 28 Jahre alte Golfprofi aus Hittfeld spielte am Freitag nur eine 77er-Runde. Mit insgesamt 144 Schlägen fiel der Weltranglisten-1909. bei dem Turnier vor den Toren Hamburgs auf den geteilten 61. Platz zurück und schaffte damit gerade noch die Qualifikation für die beiden entscheidenden Runden am Wochenende.

Bei erneut brütender Hitze verteidigte der US-Amerikaner Bryson DeChambeau (134 Schläge) mit einer 68er-Runde die Führung bei der mit zwei Millionen Euro dotierten Veranstaltung. Bester deutscher Golfprofi nach dem zweiten Tag war Philipp Mejow (138). Der 30-Jährige aus Berlin spielte erneut eine 69er-Runde und verbesserte sich auf den geteilten neunten Platz.

  • Golf : Smith feiert Premierensieg auf der European Tour
  • Czech Masters : Golfprofi Kaymer zum Start auf Rang 45

Auch Masters-Champion Patrick Reed aus den USA zeigte auf der Golfanlage Green Eagle eine starke Leistung. Dank einer 66er-Runde auf dem extrem langen Par-72-Kurs machte der 27 Jahre alte Texaner einen Sprung vom 27. auf den geteilten vierten Platz.

(old/dpa)