VfL Bochum unterliegt in Überzahl Jahn Regensburg 2:3

Erste Heimniederlage der Saison : Bochum unterliegt in Überzahl Regensburg 2:3

Der VfL Bochum verpasst die Gelegenheit, vor der Winterpause einen wichtigen Schritt aus dem Tabellenkeller zu machen. Das Team von Thomas Reis unterliegt Jahn Regensburg mit 2:3 und kassiert damit die erste Heimniederlage der Saison.

Der VfL Bochum muss sich zum Rückrundenstart der 2. Fußball-Bundesliga wieder nach unten orientieren. Der Ex-Bundesligist verlor am Sonntag trotz längerer Überzahl gegen Jahn Regensburg 2:3 (1:2). Für die Gäste war Doppel-Torschütze Sebastian Stolze (15. Minute/64.) vor 18 679 Zuschauern der Matchwinner. Der 24-Jährige profitierte von der schlechte Abwehrleistung der Bochumer und war an allen drei Tore beteiligt. Zum zwischenzeitlichen 2:0 der Regensburger durch Andreas Albers (32.) leistete er die Vorarbeit. Für den VfL, der zuvor in sechs Spielen fünfmal unbesiegt geblieben war, trafen Silvere Ganvoula (42.) und Anthony Losilla (83.).

Dabei spielten die Bochumer mehr als eine halbe Stunde lang in Überzahl, da Regensburgs Andreas Geipl für zwei Fouls binnen 30 Sekunden Gelb-Rot (57.) gesehen hatte. Dies konnten die schwachen Hausherren indes nicht nutzen. Mit 20 Punkten aus 18 Spielen überwintert der VfL auf Platz 14. Regensburg geht als Tabellensiebter mit 26 Zählern in die Winterpause.

Statistik:

Bochum: Riemann - Gamboa, Decarli, Lorenz (73. Osei-Tutu), Soares - Losilla, Tesche (82. Weilandt) - Zoller, Blum - Ganvoula, Wintzheimer (61. Lee). - Trainer: Reis

Regensburg: Meyer - Saller, Nachreiner, Correia, Okoroji - Gimber, Geipl - George (88. Knipping), Stolze (77. Baack) - Grüttner, Albers. - Trainer: Selimbegovic

Schiedsrichter: Tobias Reichel (Stuttgart)

Tore: 0:1 Stolze (15.), 0:2 Albers (32.), 1:2 Ganvoula (42.), 1:3 Stolze (64.), 2:3 Losilla (83.)

Zuschauer: 18.679

Beste Spieler: Blum, Ganvoula - Gimber, Stolze

Gelb-Rote Karte: Geipl wegen wiederholten Foulspiels (56.)

Gelbe Karten: Osei-Tutu - Gimber (5)

Torschüsse: 20:14

Ecken: 11:6

Ballbesitz: 61:39 %

Zweikämpfe: 128:115

(dpa/old)