1. Sport
  2. Fußball
  3. 2. Bundesliga

SV Sandhausen siegt beim Wehen Wiesbaden - Dennis Diekmeier erzielt 1. Profi-Tor

2. Bundesliga : Darmstadt bleibt im Aufstiegsrennen - Diekmeier erzielt 1. Profi-Tor

Der Bann ist gebrochen: Dennis Diekmeier hat dem SV Sandhausen mit seinem ersten Treffer im 288. Ligaspiel als Fußballprofi einen Auswärtssieg beschert. Im Kellerduell der 2. Bundesliga beim SV Wehen Wiesbaden erzielte der frühere Hamburger den 1:0-Siegtreffer.

Dennis Diekmeier hat dem SV Sandhausen mit seinem ersten Profi-Tor im 288. Spiel drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga gesichert und die Abstiegssorgen des SV Wehen Wiesbaden vergrößert. Der 30 Jahre alte Abwehrspieler traf am Dienstag in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zum 1:0 (1:0) für die Gäste. Sandhausen setzte sich durch seinen ersten Dreier nach der Coronapause mit nun 33 Punkten etwas von den Abstiegsplätzen ab und ist zumindest für 24 Stunden Tabellen-13. Die Wiesbadener (28) bleiben nach der zweiten Niederlage in Folge Vorletzter.

"Ich habe natürlich viele Sprüche in meiner Karriere bekommen und bin glücklich, dass es geklappt hat", sagte Diekmeier bei Sky, "das war allgemein sehr wichtig." Nach dem Ende der Corona-Beschränkungen stehe ein Essen an: "Natürlich lade ich die Mannschaft ein."

Nach ausgeglichenem Beginn hatten die Gastgeber im zweiten Zweitligaduell der beiden Klubs die erste Großchance des Spiels. Törles Knöll kam nach einem langen Ball aus aussichtsreicher Position zum Abschluss, scheiterte aber an SVS-Schlussmann Martin Fraisl (23.).

Ende der ersten Halbzeit gelang auf der Gegenseite Diekmeier mehr als elf Jahre nach seinem Profidebüt das ersehnte Tor. Eine Hereingabe verlängerte Alexander Schirow Richtung Tor, Kapitän Diekmeier köpfte ein und feierte seine Premiere. In der Schlussphase agierten die Gastgeber in Unterzahl, weil Tobias Schwede wegen wiederholten Foulspiels (79.) die Gelb-Rote Karte sah.

Der 30-Jährige war zuvor in 203 Bundesligaspielen für den 1. FC Nürnberg und den Hamburger SV, 59 Zweitliga-Einsätzen für Sandhausen und 15 Drittliga-Einsätzen für Werder Bremen II ohne Torerfolg geblieben. Auch in zehn DFB-Pokalspielen traf Diekmeier nicht.

Diekmeiers Ex-Klub Nürnberg steckt derweil weiter im Abstiegskampf fest. Die nach der Corona-Pause noch sieglosen Franken schafften zwar in der Nachspielzeit noch ein 2:2 (1:1) bei Jahn Regensburg, stecken aber weiterhin auf dem 15. Tabellenplatz fest. Mit einem überraschenden Auswärtssiegen konnte sich der VfL Osnabrück beim 2:0 (1:0) bei Greuther Fürth ebenso wie der SVS ein wenig Luft im Kampf um den Klassenverbleib verschaffen.

  • Der 1. FC Magdeburg verpasste den
    3. Liga : Magdeburg verpasst zweiten Sieg – Osnabrück gewinnt in Unterzahl
  • Lars Stindl könnte nach zwei Testspielen
    Testspiel-Ticker zum Nachlesen : Borussia gewinnt gegen Groningen mit 2:1
  • Hansa Rostock feiert den ersten Sieg
    2. Liga kompakt : Rostock holt ersten Sieg nach Rückkehr – Heidenheim gewinnt nach Traumtor

Der SV Darmstadt 98 nimmt weiterhin die Aufstiegsränge ins Visier. Das Team von Trainer Dimitrios Grammozis gewann bei Erzgebirge Aue mit 3:1 (1:1) und liegt damit vorerst nur drei Punkte hinter dem Relegationsplatz. Aue rutschte zunächst auf Rang sieben ab.

Wie bereits beim Remis gegen den abstiegsbedrohten 1. FC Nürnberg (1:1) verspielten die Gastgeber die Führung durch Florian Krüger (8.). Für die Gäste trafen danach Kapitän Tobias Kempe per Foulelfmeter (19.) und Serdar Dursun (72./81.).

Hier geht es zur Infostrecke: Diekmeier schießt erstes Profi-Tor im 288. Spiel

(sid/old)