St. Pauli spielt sich gegen Arminia Bielefeld an die Tabellenspitze

2:1-Sieg nach Rückstand : St. Pauli spielt sich gegen Bielefeld vorerst an die Tabellenspitze

St. Pauli hat das Spiel bei Arminia Bielefeld nach frühem Rückstand noch gedreht. Damit steht das Team zumindest bis Montag auf dem ersten Platz. Für Bielefeld war es nach dem Pokal-Aus der nächste Rückschlag.

Der FC St. Pauli hat die Tabellenführung in der 2. Bundesliga zurückerobert. Die Hamburger feierten mit 2:1 (0:1) bei Arminia Bielefeld ihren fünften Auswärtssieg in dieser Saison und überflügelten damit die beiden Bundesligaabsteiger Hamburger SV und 1. FC Köln, von denen sich einer im Spitzenspiel der 12. Runde am Montagabend (20.30 Uhr/Sky) an der Elbe an die Spitze setzen wird.

Marvin Knoll (49.) per Foulelfmeter und Mats Möller Daehli (56.) drehten in der zweiten Hälfte die Partie zugunsten der Gäste. Keanu Staude hatte Bielefeld in der 7. Minute in Führung gebracht. Am Ende stand aber die sechste Pflichtspielniederlage der Ostwestfalen in Folge zu Buche.

"Wir wussten, dass es heute Feuer geben wird. Aber wir haben eine sehr gute zweite Halbzeit gespielt und verdient gewonnen", sagte FC-Torwart Robin Himmelmann nach der Partie bei Sky.

Vor 22.446 Zuschauern hatten sich die Gastgeber von Beginn an gegenüber dem 0:3 im DFB-Pokal unter der Woche gegen Ligarivale MSV Duisburg stark verbessert gezeigt. Mit einem Sonntagsschuss aus 18 Metern brachte Staude seine Farben frühzeitig in Front. Johannes Flum und Richard Neudecker vergaben für die Gäste vor der Pause gute Möglichkeiten zum Ausgleich.

Kurz nach dem Seitenwechsel zwang Staude Himmelmann zu einer Glanzparade, ehe die Gäste das Kommando übernahmen und durch Flum und Möller Daehli auf die Siegerstraße kamen. Bielefeld hatte anschließend nichts mehr entgegenzusetzen, für St. Pauli traf Neudecker noch die Latte.

(rent/sid)
Mehr von RP ONLINE