SpVgg Greuther Fürth verliert beim 1. FC Heidenheim mit 0:2

0:2 in Heidenheim : Fürth verpasst Sprung an Tabellenspitze

Die SpVgg Greuther Fürth hat die erste Saisonniederlage in der 2. Bundesliga kassiert. Beim 1. FC Heidenheim verloren die Franken 0:2 (0:0) und verpassten den Sprung an die Tabellenspitze.

Heidenheim mit Jubiläums-Trainer Frank Schmidt, der zum 400. Mal an der Seitenlinie stand, machte einen großen Schritt aus dem Tabellenkeller. Der eingewechselte Robert Glatzel traf doppelt (66./90.+1).

Die Gastgeber, die auf den erkrankten Stammtorhüter Kevin Müller verzichten mussten, begannen zwar mit der defensiveren Grundausrichtung. In der Anfangsphase war Heidenheim dem ersten Tor aber näher als die Gäste. Fürth, das mit dem Selbstvertrauen von zuletzt zwei Siegen in Folge angereist war, hatte seine erste gute Chance nach 25 Minuten, die Sebastian Ernst aber freistehend vergab.

Acht Minuten später tauchte Heidenheims Nikola Dovedan vor dem Kleeblatt-Tor auf, der Abschluss des 24-Jährigen war aber zu unplatziert. Zu Beginn der zweiten Halbzeit spielte Fürth zwar ein wenig zielstrebiger, und auch die Heidenheimer, die zuvor zweimal in Folge verloren hatten, suchten ihre Möglichkeiten. Schnell hatten sich beide Mannschaften aber wieder neutralisiert. Glatzel traf 86 Sekunden nach seiner Einwechslung und in der Nachspielzeit.

Statistik:

Heidenheim: Eicher - Busch, Mainka, Beermann, Theuerkauf - Griesbeck, Dorsch - Schnatterer, Thiel (65. Skarke) - Schmidt (65. Glatzel), Dovedan (87. Pusch). - Trainer: Schmidt

Fürth: Sascha Burchert - Sauer, Maloca, Magyar, Mohr - Gugganig (69. Shawn Parker) - Atanga (69. Steininger), Ernst (82. Raum), Ideguchi, Green - Keita-Ruel. - Trainer: Buric

Schiedsrichter: Tobias Welz (Wiesbaden)

Tore: 1:0 Glatzel (66.), 2:0 Glatzel (90.+1)

Zuschauer: 10.400

Beste Spieler: Mainka, Griesbeck - Sascha Burchert, Mohr

Gelbe Karten: - Atanga, Sauer (2), Keita-Ruel

Torschüsse: 17:11

Ecken: 8:2

Ballbesitz: 44:56 %

Zweikämpfe: 87:80

(old/sid)