Union Berlin: Spielabbruch nach Krawallen bei Test in Stockholm

Union Berlin : Spielabbruch nach Krawallen bei Test in Stockholm

Wegen Krawallen ist das Testspiel des Fußball-Zweitligisten Union Berlin beim schwedischen Erstligisten Djurgardens IF nach 73 Minuten abgebrochen worden. Beim Stand von 1:1 (0:1) beendete der Schiedsrichter aufgrund wiederholter Ausschreitungen beider Fanlager die Partie.

"Wir haben erlebt, wie Dummheit sehr vielen Menschen ein lang ersehntes Erlebnis zerstört hat. Auf eine dumme Provokation folgte eine dumme Reaktion, so dass die Partie in einem Desaster endete. Dagegen werden wir uns mit aller Kraft wehren", sagte Unions Präsident Dirk Zingler und kündigte Maßnahmen gegen identifizierte Täter an.

Bereits der Anpfiff hatte sich um fast 45 Minuten verzögert, da die Anhänger beider Mannschaften den Platz stürmen wollten. In der 6. Minute brachte Christopher Quiring die "Eisernen" in Front, Aleksandar Privojski glich für die Schweden kurz vor dem Spielabbruch aus.

(sid)
Mehr von RP ONLINE