MSV Duisburg verliert gegen FC St. Pauli mit 0:1

Duisburg - St. Pauli 0:1 : Zebras verlieren auch das fünfte Heimspiel

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli ist durch einen Sieg beim Tabellenvorletzten MSV Duisburg auf den Relegationsplatz gesprungen. Die Hamburger gewannen im Montagsspiel mit 1:0 (0:0).

Das entscheidende Tor erzielte der erst zwei Minuten zuvor eingewechselte Sami Allagui mit einem Kopfball nach einer Ecke (84.). Die Duisburger kassierten damit ihrerseits nach dem 2:1-Erfolg beim 1. FC Köln vor zwei Wochen ihre erste Niederlage unter dem neuen Trainer Torsten Lieberknecht.

"Wir sind überhaupt nicht gut ins Spiel gekommen", sagte Duisburgs Kapitän Kevin Wolze bei Sky: "Die Abstände waren zu groß, nach einer Umstellung hat es besser geklappt. Offensiv hat uns aber die Durchschlagskraft gefehlt. Dann musst du wenigstens mit einem 0:0 nach Hause fahren. Die Ecke verteidigen wir einfach schlecht."

Vor 20.130 Zuschauern in der Duisburger Arena kamen beide Teams mit viel Schwung ins Spiel. Die erste große Möglichkeit der Partie vergab St. Paulis Marvin Knoll, der in der neunten Minute an Duisburgs Torhüter Daniel Mesenhöler scheiterte. Weitere Großchancen blieben in der ersten Halbzeit jedoch Mangelware. Duisburg stand sicher, konnte offensiv jedoch keine Akzente setzen.

Ähnlich ging es auch nach der Pause weiter. Beide Teams taten sich schwer, aus dem Spiel heraus für Gefahr zu sorgen. Einzig nach Standardsituationen wurde es gefährlich. Rio Miyaichi köpfte nach einer Ecke knapp drüber (60.). In der 69. Minute prüfte Duisburgs Andreas Wiegel SCP-Keeper Robin Himmelmann mit einem strammen Fernschuss. Der Abpraller konnte von der Abwehr nur mit Mühe geklärt werden. Als alles auf ein Remis deutete, sorgte Allagui nach Ecke von Knoll für den Hamburger Sieg.

Für den MSV Duisburg bedeutete die Niederlage bereits die fünfte Niederlage im fünften Heimspiel der Saison.

(sid/ako)
Mehr von RP ONLINE