FC Ingolstadt gewinnt bei Arminia Bielefeld mit 3:1

Nach 3:1-Sieg in Bielefeld : Ingolstadt gibt Rote Laterne an den MSV ab

Der FC Ingolstadt hat seine Aufholjagd im Abstiegskampf der 2. Bundesliga fortgesetzt. Bei Arminia Bielefeld gewannen die Schanzer am 30. Spieltag 3:1 (1:0) und gaben die Rote Laterne wieder an den MSV Duisburg ab.

Nach sieben Punkten aus drei Spielen unter Rückkehrer Tomas Oral liegt der FCI nur noch einen Punkt hinter Relegationsrang 16 zurück, Bielefeld verweilt im gesicherten Mittelfeld.

Vor 15.880 Zuschauern präsentierte sich Ingolstadt enorm effizient. Mit der ersten Gäste-Chance traf Marcel Gaus nach einer Ecke und einem Torwartfehler von Stefan Ortega zur Führung (31.). Auf der Gegenseite hatten zuvor Fabian Klos (11.), Jonathan Clauss (18.) und Andreas Voglsammer (23.) Gelegenheiten liegen gelassen.

In Halbzeit zwei erwischte Ingolstadt einen Traumstart: Keine 180 Sekunden nach Wiederanpfiff flankte Sonny Kittel auf den zweiten Pfosten, wo Stefan Kutschke zum 2:0 einköpfte (48.). Bielefeld machte danach auf und ließ sich auskontern. Dario Lezcano verpasste zunächst allein vor Ortega die Vorentscheidung (58.), legte kurz darauf aber mit einem perfekt gespielten Steilpass für Thomas Pledl auf (63.). Voglsammer (89.) verkürzte per Freistoß.

Statistik:

Bielefeld: Ortega - Brunner, Behrendt, Börner (83. Salger), Hartherz - Prietl - Weihrauch, Yabo (60. Seufert) - Clauss (60. Staude) , Voglsammer - Klos. - Trainer: Neuhaus

Ingolstadt: Tschauner - Neumann, Paulsen, Kotzke, Otavio - Cohen, Gaus - Kerschbaumer (60. Pledl), Kittel - Kutschke (72. Krauße), Lezcano (86. Kaya). - Trainer: Oral

Schiedsrichter: Tobias Reichel (Stuttgart)

Tore: 0:1 Gaus (31.), 0:2 Kutschke (48.), 0:3 Pledl (63.), 1:3 Voglsammer (89.)

Zuschauer: 15.880

Beste Spieler: Weihrauch - Kittel, Cohen, Lezcano

Gelbe Karten: Keine

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE