Dynamo Dresden unterliegt Union Berlin 0:1

0:1-Niederlage gegen Union: Dresden zittert sich zum Klassenerhalt

Dynamo Dresden kann auch in der nächsten Saison in der 2. Bundesliga spielen. Der ehemalige Erstligist sicherte sich am letzten Spieltag trotz einer 0:1 (0:0)-Niederlage gegen den 1. FC Union Berlin den Klassenverbleib.

Das Team von Trainer Uwe Neuhaus fand schwer ins Spiel, steigerte sich dann aber stetig und hatte beim Lattentreffer von Philip Heise die beste Chance der ersten Halbzeit (33.). Auch Union suchte den Weg in die Offensive und trug zum zunächst munteren Verlauf des Derbys bei.

Nach dem Seitenwechsel flachte das Niveau der Begegnung zunehmend ab, Chancen hatten Seltenheitswert. Für die wenigen offensiven Akzente sorgte vor allem Dresdens Angreifer Moussa Koné, der sich bei seiner Auswechslung einen Sonderapplaus der Fans verdiente. In der Schlussphase traf jedoch Union.

(SID)
Mehr von RP ONLINE