Dritter Bruder im Revier: Cacá verstärkt den MSV

Dritter Bruder im Revier: Cacá verstärkt den MSV

Duisburg (rpo). Und noch ein Neuzugang für den MSV: Mit Lucas Dede, genannt Cacá, spielt bald der dritte Dede im Revier. Der Brasilianer ist im offensiven Mittelfeld einsetzbar.

<

p class="text"><P>Duisburg (rpo). Und noch ein Neuzugang für den MSV: Mit Lucas Dede, genannt Cacá, spielt bald der dritte Dede im Revier. Der Brasilianer ist im offensiven Mittelfeld einsetzbar.

<

p class="text">Der 15. Neuzugang ist 20 Jahre alt, Mittelfeldspieler und hört auf den Spitznamen "Cacá". Der nunmehr vierte Spross der Familie De Deus Santos aus Belo Horizonte (Brasilien), der als Fußballer in Deutschland lebt und arbeitet, erhält beim MSV Duisburg einen Ein-Jahres-Vertrag.

<

p class="text">"Cacá" absolviert morgen seine sportärztliche Untersuchung und soll am Freitagabend beim Saisoneröffnungsspiel gegen den Verein seiner Brüder Leonardo und Leandro mit einer Gastspielgenehmigung spielberechtigt sein und zum Einsatz kommen. Morgen Nachmittag unterzeichnet der "MSV-Dede" im Rahmen der Autogrammstunde im neuen ZebraShop der Galeria Kaufhof erstmals für die MSV-Fans seine funkelnagelneue Autogrammkarte. Cacá erhält die Trikotnummer 24 und läuft mit seinem "Künstlernamen" auf.

<

p class="text">Zwei Tage vor dem Saisoneröffnungsspiel gegen den Finalisten des Liga-Pokals, Borussia Dortmund, zog Cheftrainer Norbert Meier am Mittwoch auf der Saisoneröffnungs-PK folgende Bilanz der bisherigen Vorbereitung: "Es läuft wie erwartet. Die Integration der Neuzugänge macht Fortschritte. Mal sehen, wie sich das entwickelt. Die Partie gegen den BVB ist eine Generalprobe für das erste Meisterschaftsspiel gegen Lübeck."

<

p class="text">Der Kader sei sehr ausgeglichen, "jeder kann durch Leistung in die Mannschaft kommen, aber auch schnell wieder draussen sein. Mittelfristig wollen wir in die 1. Liga. In der Spielzeit 2003/2004 geht es darum, oben mitzuspielen. Dazu ist es wichtig, möglichst schnell aus den Startlöchern zu kommen. Mit Lübeck beginnt der Countdown. Dann startet in der 2. Liga das Hauen und Stechen um die ersten Plätze, denn die Liga ist sehr ausgeglichen, das wird spannend", so Meier weiter.

<

p class="text">Zehn Tage Pause für Tweed

<

p class="text">Steven Tweed zog sich beim 1:0-Sieg gestern in Rheinbach eine Verletzung zu. Der Schotte hat sich heute Morgen vom Mannschaftsarzt untersuchen lassen. Eine Kernspintomographie ergab den Befund: Leichte Einblutung in Höhe des inneren Wadenmuskelkopfes. Damit fällt der Schotte voraussichtlich zehn Tage aus.

<

p class="text">MSV: Langerbein (46. Beuckert) - El Kasmi, Schröder, Oswald (46. Tweed),
Kruse (46. Drsek) - Wolters (46. Sicenica), Maas (46. Voss), Hirsch (46.
Peschel), Gruev (46. Ahanfouf), Bugera (46. Spizak) - Kazior (46. Kurth).

<

p class="text">Tore: 0:1 Ahanfouf (74.), Zuschauer: 300, Gelbe Karten: Hirsch, Kruse

<

p class="text">Neuer Gatro-Service

Die Duisburger Firma Seven Gastro ist ab sofort verantwortlich für das Catering der Zuschauer im Wedaustadion. An den Imbiss-Ständen der Haupttribüne und Südkurve finden sich kulinarische Angebote. Neben den klassischen Imbissgerichten gibt es ab sofort auch American Food wie Hamburger oder Chicken Nuggets und Asia Food wie Frühlingsrolle und Saté-Spieße. Auch Kuchenfreunde kommen nicht zu kurz und die Getränke-Palette wurde um Wein, Sekt, Früchte- und Kinderbowle sowie Früchtebecher erweitert. Seven Gastro verteilt am Freitagabend kostenlose Info-Flyer mit Wegweisern.

Mehr von RP ONLINE