1. Sport
  2. Fußball
  3. 2. Bundesliga

2. Bundesliga Zusammenfassung: Dynamo Dresden - FC Ingolstadt, Hansa Rostock - Karlsruher SC, Heidenheim - SC Paderborn, SV Darmstadt - SSV Jahn Regenburg

2. Bundesliga : Dresden nimmt Ingolstadt auseinander, Fehlstart für Rostock

Die Zweite Liga läuft! Am Samstag ging es es für die Aufsteiger Rostock (gegen Karlsruhe) und Dresden (gegen Ingolstadt) auch los. Außerdem empfing Darmstadt Regensburg, während Paderborn in Heidenheim zu Gast war. Die Zusammenfassung.

Dynamo Dresden - FC Ingolstadt 3:0 (1:0)

Dynamo Dresden hat das Aufsteigerduell am ersten Spieltag in der 2. Fußball-Bundesliga deutlich für sich entschieden. Die Sachsen setzten sich gegen den FC Ingolstadt mit 3:0 (1:0) durch. In der 41. Minute traf Christoph Daferner (41.) zur Führung für Dynamo und schoss auch das 2:0 (56.). Der eingewechselte Heinz Mörschel (67.) sorgte für den Endstand.

Brandon Borrello (35.) hatte vor dem 1:0 den Pfosten des FCI-Gehäuses getroffen. Die Schanzer aus Ingolstadt versteckten sich allerdings keineswegs und kamen schon in der ersten Halbzeit zu einigen Gelegenheiten. Dennis Eckert Ayensa (28.) und Filip Bilbija (30.) nutzten die Chancen aber nicht.

Hansa Rostock - Karlsruher SC 1:3 (0:2)

Fehlstart für Aufsteiger Hansa Rostock: Die Mannschaft von Trainer Jens Härtel unterlag im ersten Spiel des Klubs in der 2. Fußball-Bundesliga seit 3366 Tagen dem Karlsruher SC mit 1:3 (0:2). Christoph Kobald (42.), Philipp Hofmann (44.) und Sebastian Jung (79.) erzielten die Treffer des Tabellensechsten der vergangenen Zweitligasaison. John Verhoek (52.) verkürzte zwischenzeitlich für die Gastgeber.

1. FC Heidenheim - SC Paderborn 0:0 (0:0)

Der SC Paderborn hat sich beim Debüt seines Trainers Lukas Kwasniok zum Auftakt der 2. Fußball-Bundesliga ein Punkt beim 1. FC Heidenheim erkämpft. Kwasniok verpasste durch das 0:0 aber seinen Premierensieg als Zweitliga-Coach, der FCH blieb derweil auch im siebten Duell gegen die Ostwestfalen ohne Sieg.

Kwasniok (40) war im Sommer als Nachfolger des derzeitigen Köln-Trainers Stefan Baumgart vom Drittligisten 1. FC Saarbrücken gekommen, den er vor einem Jahr sensationell ins Halbfinale des DFB-Pokals führte. Für Schmidt, seit 2007 im Amt, war es derweil das 516. Pflichtspiel auf der Trainerbank des FCH.

SV Darmstadt - SSV Jahn Regenburg 0:2 (0:1)

Die Corona-Hypothek war für Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 zu hoch: Stark ersatzgeschwächt unterlagen die Lilien zum Zweitliga-Auftakt gegen Jahn Regensburg mit 0:2 (0:1). Der von Bayern München ausgeliehene Sarpreet Singh (21.) und Benedikt Gimber (61.) erzielten die Tore für die Oberpfälzer.

Vor dem 0:1 hatte Darmstadts Erich Berko (12.) den linken Innenpfosten getroffen. Der Regensburger Andreas Albers (29.) vergab denn die große Chance zur Resultatserhöhung und scheiterte an Torwart Morten Behrens. Der SSV Jahn war insgesamt zielstrebiger und cleverer im Torabschluss, den Hausherren waren die Ausfälle deutlich anzumerken.

(kron/SID)