1. Sport
  2. Fußball
  3. 2. Bundesliga

2. Bundesliga: VfL Bochum verliert Boden auf den HSV - Holstein Kiel meldet sich zurück

2. Bundesliga-Zusammenfassung : Bochum verliert Boden auf den HSV - Kiel meldet sich zurück

Der VfL Bochum hat einen Dämpfer im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga erlitten. Nach zuletzt vier Punktspiel-Siegen in Serie musste sich der Tabellenzweite beim SV Sandhausen mit einem 1:1 begnügen. Neuer Dritter ist Holstein Kiel. Hannover siegte in Nürnberg.

Der VfL Bochum hat überraschend Boden auf Zweitliga-Hinrundenmeister Hamburger SV verloren, Bayern-Pokalschreck Holstein Kiel meldet sich dagegen im Aufstiegskampf zurück. Der VfL kam am 17. Spieltag beim abstiegsbedrohten SV Sandhausen nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und hat als Tabellenzweiter nun drei Punkte Rückstand auf den HSV. Direkt hinter Bochum mit einem Zähler weniger liegt nun Kiel nach dem 2:0 (1:0) bei Darmstadt 98.

Im Duell der Altmeister setzte sich Hannover 96 im Schneetreiben deutlich mit 5:2 (2:1) beim 1. FC Nürnberg durch. Im Tabellenkeller feierte der FC St. Pauli durch das 2:0 (1:0) gegen Jahn Regensburg seinen zweiten Sieg in Folge und verließ die Abstiegsplätze.

In Sandhausen traf Kevin Behrens (45.) für die Gastgeber, die auf dem Relegationsplatz bleiben. Robert Zulj (84.) gelang nur noch der Ausgleich für die zuvor viermal in Folge siegreichen Bochumer, die zuletzt 2010 in der Bundesliga gespielt hatten. Sandhausen beendete das Spiel nach Gelb-Rot gegen Patrick Schmidt (90.+1, wiederholtes Foulspiel) in Unterzahl.

Kiel zog dank der Tore von Fabian Reese (40.) und Immanuel Höhn per Eigentor (55.) in der Tabelle an Fortuna Düsseldorf vorbei und übernahm den Relegationsplatz.

Sechs Punkte hinter den Störchen liegt weiterhin Hannover 96, die Niedersachsen schöpften aber durch den souveränen Erfolg beim Club mit Toren von Marvin Ducksch (20., Foulelfmeter), Timo Hübers (24.), Genki Haraguchi (58.), Florent Muslija (72.) und Patrick Twumasi (86.) neue Hoffnung im Aufstiegskampf. Für Nürnberg betrieben Manuel Schäffler (35.) und Johannes Geis (89.) nur Ergebniskosmetik.

St. Pauli ist dank Guido Burgstaller (27.) und Winter-Zugang Omar Marmoush (49.) von Rang 17 gleich auf Position 15 geklettert.

(old/sid)