1. Sport
  2. Fußball
  3. 2. Bundesliga

2. Bundesliga: Terodde lässt Schalke in Paderborn jubeln – Dresden verpasst Punkt

2. Bundesliga : Terodde lässt Schalke in Paderborn jubeln – Dresden verpasst Punkt

Schalke 04 hat dem SC Paderborn im Westduell der 2. Fußball-Bundesliga die erste Niederlage zugefügt. Außerdem verpasste Aufsteiger Dresden Zählbares, Rostock fuhr einen Sieg ein und bei Regensburg gegen Nürnberg ging es hoch her. Unsere Zusammenfassung.

SC Paderborn - Schalke 04 0:1 (0:0)

Schalke 04 hat dem glänzend gestarteten SC Paderborn in der 2. Fußball-Bundesliga die erste Niederlage zugefügt. Im Westduell siegte der Bundesliga-Absteiger beim Tabellenzweiten dank Simon Terodde mit 1:0 (0:0).

Für den Torjäger (63.) war es bereits der siebte Saisontreffer. Die Königsblauen kletterten mit zehn Punkten an die Spitzenteams heran, Paderborn (11) bleibt nach zuvor drei Siegen in Serie erster Verfolger von Jahn Regensburg.

8500 Zuschauer sahen zunächst einen weitgehend ausgeglichene Partie mit wenigen Strafraumszenen. Die erste Großchance der Begegnung verbuchten die Gastgeber, doch nach Vorarbeit von Dennis Srbeny strich ein Schuss von Sven Michel (10.) knapp am langen Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite ließ Marius Bülter (21.) die erste Schalke-Gelegenheit nach einer Ecke aus.

Nach dem Seitenwechsel aber investierten die Gäste aus Gelsenkirchen mehr, das zahlte sich aus. Thomas Ouwejan (55.) scheiterte per Distanzschuss noch an Paderborns Keeper Jannik Huth. Nach starker Vorarbeit von Bülter stand dann aber Terodde goldrichtig und schob den Ball durch Huths Beine ins Tor.

Heidenheim - Dresden 2:1 (1:0)

Aufsteiger Dynamo Dresden hat in der 2. Fußball-Bundesliga die zweite Niederlage in Folge kassiert. Nach dem ausgezeichneten Saisonstart musste sich die Mannschaft von Trainer Alexander Schmidt beim 1. FC Heidenheim mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Tobias Mohr (5.) und Robert Leipertz (90.+1) trafen für den FCH um Coach Frank Schmidt, der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich war Chris Löwe (51.) gelungen.

Die Heidenheimer haben nach dem 6. Spieltag nun neun Punkte auf dem Konto, während die Dresdner mit zehn Zählern trotzdem noch im Spitzenfeld der Liga liegen.

Erzgebirge Aue - Fortuna Düsseldorf 0:1 (0:1)

1:0 bei Erzgebirge Aue: Fortuna holt in einer hektischen Partie drei wichtige Punkte - Zum Spielbericht

Hansa Rostock - SV Darmstadt 2:1 (1:0)

Zweitliga-Aufsteiger Hansa Rostock hat den ersten Heimsieg in dieser Saison eingefahren. Die Mecklenburger erkämpften gegen Darmstadt 98 einen verdienten 2:1 (1:0)-Erfolg, die Mannschaft von 98-Trainer Torsten Lieberknecht wartet damit weiterhin auf den ersten Auswärtssieg in dieser Spielzeit.

Vor 15.000 Zuschauern gelang Lukas Fröde in der 86. Minute per Kopfball der Siegtreffer. Zuvor hatte John Verhoek das Team von Hansa-Coach Jens Härtel in der 19. Minute erstmals in Führung gebracht. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte der einwechselte Tobias Kempe, der in der 66. Minute einen an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter sicher für die Hessen verwandelte.

  • Ole Päffgen (rechts) wechselte ins Abwehrzentrum,
    Fußball-Regionalliga : SV Straelen erkämpft Punkt in Unterzahl
  • Torhüter Dennis Gorka.
    1:1 in Straelen : Darum stellte Fortunas U23 ihren Trainer nicht zufrieden
  • Hamburgs
    2:1 in Überzahl gegen Sandhausen : HSV jubelt nach Last-Minute-Tor

Jahn Regenburg - 1. FC Nürnberg 2:2 (1:1)

Jahn Regensburg bleibt Tabellenführer in der 2. Fußball-Bundesliga, hat aber erneut Punkte verloren. Durch einen Treffer von Nikola Dovedan (79.) musste sich die Mannschaft von Trainer Mersad Selimbegovic mit einem 2:2 (1:1) gegen den 1. FC Nürnberg zufriedengeben. Der Club beendete das Spiel nach einem Platzverweis für Manuel Schäffler (89.) in Unterzahl.

In einer temporeichen Partie hatten Max Besuschukow (38.) und Erik Wekesser (53.) das Spiel nach dem Führungstor durch Lino Tempelmann (19.) zunächst gedreht. Durch den Ausgleichstreffer bleibt der weiter unbesiegte Club auf Tuchfühlung zu den Spitzenmannschaften. Regensburg hatte am Spieltag zuvor beim FC St. Pauli verloren (0:2).

(kron/SID)