1. Sport
  2. Fußball
  3. 2. Bundesliga

2. Bundesliga kompakt: St. Pauli stürmt wieder an die Spitze – HSV feiert wichtigen Sieg

Zweite Liga Kompakt : St. Pauli stürmt wieder an die Spitze – HSV feiert wichtigen Sieg

Der FC St. Pauli hat auch ohne seinen Trainer einen Auswärtssieg gefeiert, der HSV hält den Anschluss an die Spitze und Paderborns Trainer musste das gesamte Spiel über eine Maske tragen.

1. FC Nürnberg – FC St. Pauli 2:3 (1:2)

Ohne den positiv auf das Coronavirus getesteten Trainer Timo Schultz hat Fußball-Zweitligist FC St. Pauli die Tabellenführung vom SV Darmstadt 98 zurückerobert. Die Hamburger gewann das Topspiel beim 1. FC Nürnberg mit 3:2 (2:1).

Die Millerntor-Elf stellte schon in der Anfangsphase die Weichen auf Sieg. Guido Burgstaller (3.) und Leart Paqarada (10.) sorgten für einen beruhigenden 2:0-Vorsprung der Hanseaten. Der Club schlug durch einen fulminanten 25-m-Schuss von Johannes Geis (21.) zurück. Adam Dzwigala (64.) erhöhte in der zweiten Hälfte für die Gäste, Manuel Schäffler (72.) gelang der nochmalige Anschlusstreffer. Es war der dritte Auswärtssieg für die Hamburger in dieser Saison, die vor allem in Heimspielen ihre Punkte gesammelt hatten.

Schultz war nicht mit der Mannschaft nach Nürnberg gereist und hatte sich stattdessen in Hamburg in häusliche Quarantäne begeben. Vertreten wurde er von seinem Assistenten Loic Fave.

Hamburger SV – FC Ingolstadt 3:0 (2:0)

Der Hamburger SV hält in der 2. Fußball-Bundesliga weiterhin Kontakt zu den Aufstiegsplätzen. Die Hanseaten blieben beim ungefährdeten 3:0 (2:0) gegen Tabellenschlusslicht FC Ingolstadt im zwölften Spiel in Folge ungeschlagen. Die Mannschaft von Trainer Andre Schubert hingegen verliert im Kampf um den Klassenerhalt immer mehr an Boden.

Vor 19.937 Zuschauern im Volksparkstadion brachte Faride Alidou (13.) die Platzherren in Führung, per Kopfball erhöhte Bakery Jatta (39.). Bei konsequenterer Chancenverwertung hätte der HSV schon in der ersten Halbzeit deutlicher führen können. Den Schlusspunkt setzte Manuel Wintzheimer (89.).

SC Paderborn – Hansa Rostock 1:1 (0:1)

Der SC Paderborn hat in der 2. Fußball-Bundesliga im Aufstiegsrennen einen Dämpfer hinnehmen müssen. Die Ostwestfalen kamen im Heimspiel gegen Hansa Rostock nach einer gerade offensiv zu unkonzentrierten Vorstellung nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und verpassten damit den Sprung auf den Relegationsplatz.

An der Seitenlinie gab es eine Premiere. Paderborns Lukas Kwasniok musste als Ungeimpfter gemäß der Corona-Verordnung des Landkreises als erster Trainer im deutschen Profifußball mit Maske coachen. Sven Michel (85., Handelfmeter) glich für den SCP aus, Simon Rhein (27.) hatte den Aufsteiger vor der Pause in Führung gebracht. Rostock vergrößerte mit dem Punkt seinen Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf vier Zähler.

(dör/SID/dpa)