1. Sport
  2. Fußball
  3. 2. Bundesliga

2. Bundesliga kompakt: Kiel und Darmstadt gewinnen deutlich, HSV weiter sieglos

2. Liga kompakt : HSV erneut sieglos – Darmstadt und Kiel gewinnen deutlich

Der Hamburger SV gerät immer weiter ins Hintertreffen bei der Mission Aufstieg. Auch gegen den 1. FC Heidenheim gab es keinen Sieg. Holstein Kiel und Darmstadt 98 feiern hingegen deutliche Punktgewinne.

1. FC Heidenheim – Hamburger SV 0:0

Die Sieglos-Serie des Hamburger SV in der 2. Fußball-Bundesliga geht weiter. Beim 1. FC Heidenheim kam das Team von Trainer Tim Walter am Samstag in einem Spiel mit Chancenwucher auf beiden Seiten nur zu einem 0:0. Für den HSV war es bereits das vierte Mal in Folge ohne Dreier, mit lediglich sechs Punkten gehen die Hanseaten in die Länderspielpause.

In einer ereignisarmen Anfangsphase in Heidenheim kontrollierte der HSV den Ball, doch Heidenheim wurde zuerst gefährlich. Einen Freistoß von Denis Thomalla (28.) fischte HSV-Torwart Daniel Heuer Fernandes aus der Ecke. Im Anschluss vergaben Moritz Heyer (38.) mit einem Lattenschuss und danach Tim Leibold (45.) für den HSV.

Heidenheim scheiterte mit Kopfbällen von Jan Schöppner und Tim Kleindienst (beide 42.) an Heuer Fernandes und am Aluminium. Nach der Pause agierten beide Klubs zunächst verhalten wie zu Spielbeginn, doch das legte sich. Der eingewechselte Manuel Wintzheimer (67.) schoss für Hamburg aus spitzem Winkel nur knapp rechts vorbei. Fünf Minuten später schlenzte Heidenheims Florian Pick den Ball an die Latte.

Darmstadt 98 – Hannover 96 4:0 (2:0)

Luca Pfeiffer (21.) erzielte das Führungstor für die Lilien, Phillip Tietz (45.+1) erhöhte. Vorausgegangen war ein herrlicher Sololauf von Pfeiffer. Das 3:0 erzielte Fabian Schnellhardt (70.), für den Endstand sorgte Luka Krajnc per Eigentor. In der 66. Minute verschoss der Hannoveraner Florent Muslija einen Handelfmeter und scheiterte an Torwart Marcel Schuhen.

Damit holten die Hessen sieben Punkte aus den letzten drei Spielen. Die Gäste aus Niedersachsen mussten nach dem Sieg gegen den 1. FC Heidenheim (1:0) am vergangenen Wochenende hingegen wieder einen Rückschlag hinnehmen.

Holstein KielErzgebirge Aue 3:0 (2:0)

Holstein Kiel hat in der 2. Fußball-Bundesliga den ersten Saisonsieg gefeiert und die Rote Laterne des Tabellenletzten an Gegner Erzgebirge Aue abgegeben. Die Störche setzten sich mit 3:0 (2:0) durch.

Finn Porath (29.) zeichnete für das verdiente Führungstor verantwortlich, der Ex-Hamburger und -Münchner Fiete Arp (37.) erhöhte auf 2:0. Joshua Mees (81.) war Schütze des dritten Holstein-Tores. Kiel war mit drei 0:3-Pleiten in die Saison gestartet.

  • Der Nürnberger Lino Tempelmann (r.) jubelt
    2. Bundesliga : KSC schenkt Nürnberg den Sieg, Ingolstadt schlägt Sandhausen
  • Abendessen mit Musikstar : Mit diesem Sänger hat sich „Zimbo“ auf Schalke eingestimmt
  • Strahlende

Gesichter: Die Herren 60 des
    Tennis : Herren 60 des TC Metzkausen steigen in die 2. Verbandsliga auf

Aue kassierte nach drei Unentschieden in den ersten drei Saisonpartien die zweite Pleite in Folge und rutschte auf den letzten Platz ab. Kiel, als Tabellendritter der vergangenen Saison Teilnehmer an der Relegation zur Bundesliga gegen den 1. FC Köln, wirkte reifer in der Spielanlage und dominierte die Begegnung.

(dör/SID/dpa)