2. Bundesliga: HSV-Bezwinger Kiel müht sich gegen Heidenheim, Erster Punkt für Neuling Magdeburg in Aue

Erster Punkt für Neuling Magdeburg: HSV-Bezwinger Kiel müht sich gegen Heidenheim

Holstein Kiel hat nach einem Remis gegen den 1. FC Heidenheim die Tabellenführung in der 2. Bundesliga eingebüßt. Auch das erste Ostduell zwischen dem FC Erzgebirge Aue und dem 1. FC Magdeburg ist ohne Sieger zu Ende gegangen.

Holstein Kiel trennte sich am Sonntag vor heimischer Kulisse vom 1. FC Heidenheim 1:1 (1:1). Robert Glatzel hatte die Gäste vor 9041 Zuschauern im Holsteinstadion in Führung gebracht (15. Minute). Kiels südkoreanischer Nationalspieler Jae-Sung Lee glich wenig später aus (20.). Die Gastgeber mussten fast die komplette zweite Halbzeit ohne Abwehrspieler Johannes van den Bergh nach Gelb-Roter Karte auskommen.

Die Kieler, die zuvor den Hamburger SV mit 3:0 besiegt hatten, konnten an die Glanzleistung der Vorwoche nicht anknüpfen. Die Partie auf mäßigem Niveau war ausgeglichen. Wegen der numerischen Überlegenheit hatten die Heidenheimer im zweiten Durchgang mehr vom Spiel, konnten ihr Übergewicht aber nicht in Tore ummünzen. Für die Heidenheimer ist es das zweite Unentschieden in dieser Saison.

Erstmals stand die Ostkurve des Holsteinstadions nicht zur Verfügung. Dort wird bis zur Saison 2019/20 eine Tribüne errichtet. Dann soll das Stadion 15 500 Zuschauern Platz bieten.

Das erste Ostduell zwischen dem FC Erzgebirge Aue und dem 1. FC Magdeburg in der 2. Fußball-Bundesliga ist ohne Sieger zu Ende gegangen. Die beide Teams trennten sich am Sonntag in Aue vor 13 300 Zuschauern mit 0:0. Damit warten der FCE und Aufsteiger Magdeburg weiter auf den ersten Sieg in der allerdings noch jungen Saison. Den Auftakt hatten beide Mannschaften verloren.

Bei seinem Heimdebüt setzte Aues neuer Trainer Daniel Meyer gleich auf Neuzugang und Torjäger Pascal Testroet, der am vergangenen Dienstag vom Ligarivalen Dynamo Dresden verpflichtet worden war. Doch es entwickelte sich ein Spiel ohne große Angriffsszenen. Beide Mannschaften arbeiteten vor allem Fußball. Die Kreativität kam zu kurz.

Torraumszenen blieben trotz Auer Bemühungen gegen eine diszipliniert verteidigende Magdeburger Mannschaft lange Zeit Mangelware. Für die Gäste von Trainer Jens Härtel wurde es so aber immerhin der erste Punkt als Neuling in der zweiten Liga.

(pabie/dpa)