2. Bundesliga: Holstein Kiel schlägt Dynamo Dresden mit 3:0

3:0 gegen Dresden : Holstein Kiel beendet kleine Krise

Holstein Kiel hat kurz vor dem Saisonende in die Erfolgsspur zurückgefunden. Die Störche gewannen am 33. Spieltag gegen Dynamo Dresden 3:0 (1:0) und beendeten damit ihre Negativserie von drei Niederlagen in Folge.

Zweitligist Holstein Kiel hat nach drei Niederlagen in Folge wieder gewonnen. Im wohl letzten Heimspiel unter ihrem vom VfB Stuttgart umworbenen Trainer Tim Walter bezwangen die Norddeutschen am Sonntag Dynamo Dresden völlig verdient mit 3:0 (1:0). Jae Sung Lee (19. Minute), Jonas Meffert (69.) und Hauke Wahl (77.) erzielten vor 12 712 Zuschauern im Holstein-Stadion die Tore für die „Störche“, die zum Saisonabschluss am nächsten Sonntag bei Arminia Bielefeld gastieren.

Die Holsteiner brauchten eine gute Viertelstunde, um zu zwingenden Angriffsaktionen zu finden. Dann hatte Spielmacher Lee keine Mühe, um eine Flanke von Linksverteidiger Johannes van den Bergh zu seinem fünften Saisontreffer über die Linie zu drücken. In der Folge waren die Hausherren weiter spielbestimmend.

Meffert erzwang vor der Schlussviertelstunde nach einer präzisen Ecke von Alexander Mühling die Vorentscheidung. Dynamo fand in der Offensive bis dahin und auch danach praktisch nicht statt. Erst recht nicht, als Abwehrchef Wahl eine erneute Schwäche der Dresdner Defensive nach einer Ecke per Kopf mit dem dritten Treffer bestrafte.

Statistik:

Kiel: Reimann - Dehm, Schmidt, Wahl, van den Bergh - Karazor - Mühling, Meffert - Lee (83. Benes) - Schindler (87. Sicker), Okugawa (59. Honsak). - Trainer: Walter

Dresden: Wiegers - Dumic, Ballas, Nikolaou - Kreuzer, Löwe (59. Marco Hartmann), Möschl - Ebert (67. Atilgan), Atik - Röser, Duljevic (72. Hamalainen). - Trainer: Fiel

Schiedsrichter: Michael Bacher (Amerang)

Tore: 1:0 Lee (19.), 2:0 Meffert (69.), 3:0 Wahl (77.)

Zuschauer: 12.712

Beste Spieler: Lee, Meffert - Ebert, Atik

Gelbe Karte: van den Bergh (6) -

Torschüsse: 12:4

Ecken: 6:2

Ballbesitz: 53:47 %

Zweikämpfe: 98:89

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE